Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Oberleitung abgerissen: Lokführer schwer verletzt

Vogel verursacht Unfall - Cantus-Lokführer schwer verletzt

Ein Lokführer ist bei einem Unfall auf der Bahn-Strecke bei Neu-Eichenberg im Werra-Meißner-Kreis schwer verletzt worden. Sein Cantus-Zug hat laut Bundespolizei während der Fahrt bei Niedergandern eine tief hängende Oberleitung abgerissen. Durch einen Kurzschluss kam es zum Brand in der Fahrerkabine. Der 40-Jährige kam mit schweren Brandverletzung ins Uni-Klinikum nach Göttingen.

Ursache war ein Vogel

Ausgelöst hatten den Unfall wohl ein Vogel. Der hatte sich laut Polizei auf die Oberleitung gesetzt und eine Verpuffung ausgelöst. Dadurch kam es zu einem Schaden an der Halterung, weshalb die Oberleitung durchhing.

Zug wird evakuiert

Die 40 Passagiere blieben unverletzt. Der Zug wurde evakuiert. Die Fahrgäste mussten in einen anderen Zug umsteigen.

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben