Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Unterrichtsangebote auch während der Sommerferien

Freiwillige "Ferienakademie" - Schüler können Lernstoff nachholen

© dpa

Symbolbild

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben viele Schüler beim Lernstoff weit zurückgeworfen. In Hessens Schulen wird es deshalb in den Sommerferien gebührenfreie Unterrichts- oder Lernangebote geben, an denen die Schüler freiwillig teilnehmen können, das hat Kultusminister Lorz bekanntgegeben.

In den beiden letzten Ferienwochen soll es demnach diese Angebote geben - für die Klassen eins bis acht, montags bis donnerstags (9-13 Uhr), in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Der Unterricht findet jeweils in Kleingruppen statt.

Suche nach Lehrkräften

Durch die Schulschließung sei den Schülern viel Unterrichtsstoff entgangen, so Lorz. Die Kurse werden ihm zufolge von pensionierten oder auch angehenden Lehrern durchgeführt. Das Ministerium sucht diese Lehrkräfte aktuell noch. Sie sollen einen Stundenlohn von 15 bis 20 Euro erhalten, außerdem können sich Lehramtsstudenten die Tätigkeit als Uni-Praktika anrechnen lassen. Neben dem Ferienunterricht sind auch schulbezogene Sommercamps für alle Schulformen und Jahrgangsstufen geplant.

nach oben