Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Rund 7500 Biker demonstrieren in Wiesbaden

"Bikers for Freedom" - 7500 Biker demonstrieren in Wiesbaden

© dpa

Tausende Biker aus ganz Hessen haben heute in Wiesbaden gegen eine vom Bundesrat geforderte strengere Regulierung von Motorradlärm demonstriert.

Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl am Nachmittag auf etwa 7500, die Veranstalter sprachen von knapp 10 000 Motorradfahrern. "Deutlich mehr als erwartet", hieß es aber von beiden Seiten. Unter dem Motto "Wir sind gegen das geplante Fahrverbot für Motorräder" hatte der Veranstalter "BifF - Biker for Freedom" ursprünglich lediglich mit bis zu 3000 Motorrädern gerechnet. Die Biker übergaben den Veranstaltern zufolge auch eine Petition an einen Vertreter des hessischen Wirtschaftsministeriums.

© FFH/ Eisenmann

Motorrad-Clubs, der Fachhandel und die Gastronomie - mit Fahrverboten trifft man viel mehr als nur die Motorradfahrer, davon ist Silke Greuling überzeugt. Sie appelliert an die Entscheidungsträger und fordert ein Umdenken der Politik.

Lautstarker Protest durch Wiesbadener Innenstadt erwartet

Die Protestler aus allen Ecken Hessens treffen sich am Samstag um 13:00 Uhr auf der Mainzer Straße am Stadtrand von Wiesbaden. Ab 14 Uhr geht es dann geschlossen und vor allem lautstark durch die Innenstadt, sodass auch die Politik, die sich zu dieser Zeit im Hessischen Landtag aufhält, die Demo mitbekommen sollte. Anschließend übergibt der Demonstrationszug am Verkehrsministerium eine Petition um dem Protest der Biker zu untermauern. Deutschlandweit, so schätzen die Organisatoren in Hessen, könnten am Samstag zwischen 35 und 40.000 Motorräder unterwegs sein. Weitere Demos schließen die "Bikers for Freedom" übrigens nicht aus.   

Robin Eisenmann

Reporter
Robin Eisenmann

nach oben