Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

100 Kräfte bei Bränden in Wiesbaden im Einsatz

Mähdrescher und Lauben brennen - Wiesbadener Feuerwehr im Dauereinsatz

Wegen zahlreicher Brände war die Feuerwehr in Wiesbaden im Dauereinsatz. In Bierstadt stand ein Mähdrescher in Flammen, das Feld fackelte teilweise ab. In Kostheim standen neun Gartenhütten in Brand.

Insgesamt fast 100 Rettungskräfte im Einsatz

Die Notruftelefone standen seit dem Mittag nicht mehr still. Zuerst eine riesige Rauchsäule bei Bierstadt, ein Feld steht dort bereits teilweise in Flammen. Die Feuerwehr musste den brennenden Mähdrescher sogar zerlegen, um an die letzten Glutnester zu kommen.

Dann Alarm in Kostheim, neun Gartenhütten brennen dort nieder. Die 63 Einsatzkräfte sind zum Teil mit schweren Atemschutzgerät im Einsatz, ein Feuerwehrmann muss medizinisch behandelt werden.

Polizei warnt vor Trockenheit

Jetzt ermittelt die Polizei in beiden Fällen. Ein Einsatzleiter sagte aber auch, wegen der aktuellen Hitze und Trockenheit bestehe gerade allerhöchste Brandgefahr.

Andreas Kohl

Reporter
Andreas Kohl

nach oben