Nachrichten > Nordhessen, Osthessen, Top-Meldungen >

Prozess: Falsche Polizisten rauben Lkw-Fahrer aus

Prozess in Kassel - Falsche Polizisten rauben Lkw-Fahrer aus

© dpa

Symbolbild

Sie haben als Polizisten ausgegeben, um einen Lkw-Fahrer auszurauben. Heute am Dienstag wurde zwei Männern vor dem Landgericht Kassel der Prozess gemacht.

Fahrer wird gefesselt in Lkw gesperrt

Teils mit Uniform ausgestattet – so haben die Angeklagten im Mai 2015 eine falsche Verkehrskontrolle eingerichtet, in einer Parkbucht an der B83 zwischen Morschen und Alheim. Als der Lkw-Fahrer anhält, holen die Täter laut Staatsanwaltschaft eine Pistole raus, fesseln ihn, sperren ihn in seinen Lkw und fahren los. In einem Waldstück wird die 40.000 Euro teure Ladung schließlich umgeladen.

Andreas Thöne, Sprecher der Staatsanwaltschaft Kassel, zum Tatablauf

Haftstrafe auf Bewährung

Das Landgericht Kassel verurteilte heute einen der Angeklagten wegen räuberischen Angriffs und Freiheitsberaubung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. Der andere bekam ebenfalls eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und 4 Monaten wegen Beihilfe, so ein Gerichtssprecher auf FFH-Anfrage. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben