Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Millionen Arbeitskräfte scheiden aus: Babyboomer gehen in Rente

Babyboomer gehen in Rente - Fast 13 Millionen weniger Arbeitskräfte

© dpa

In den nächsten 15 Jahren werden in Deutschland mehrere Millionen Menschen in Rente gehen. (Symbolbild)

In Deutschland könnten in den nächsten Jahren mehrere Millionen Arbeitskräfte verloren gehen - denn die Babybommer gehen in Rente. Laut des Statistischen Bundesamtes werden bis 2036 rund 13 Millionen Erwerbspersonen das Renteneintrittsalter überschritten haben.

Die Generation macht derzeit knapp 30 Prozent der Arbeitskräfte aus.

Zu wenig junge Menschen

Das Problem sei, dass die jüngeren Generationen zahlenmäßig nicht an die geburtenstarken Jahrgänge der Jahre 1957 bis 1969 heran kämen. Nach Einschätzung der Statistiker könnte aber eine stärkere Beteiligung von Frauen helfen - diese sei nämlich über alle Altersgruppen hinweg immer noch geringer als die der Männer. So war zum Beispiel für die Bevölkerung zwischen 30 und 39 Jahren die Erwerbsquote im vergangenen Jahr um rund elf Prozent niedriger.

nach oben