Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Sixt will 100.000 Elektroautos von BYD aus China kaufen

Deal mit Chinas BYD - Sixt will 100.000 Elektroautos kaufen

© dpa

Der Autovermieter Sixt will über die kommenden Jahre rund 100 000 Elektroautos des chinesischen Herstellers BYD kaufen.

Der Autovermieter Sixt will über die kommenden Jahre rund 100.000 Elektroautos des chinesischen Herstellers BYD kaufen. Eine erste Bestellung umfasst mehrere Tausend Fahrzeuge, wie Sixt am Dienstag mitteilte.

Demnach sollen die ersten Fahrzeuge noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen. Zunächst werden sie in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien angeboten. Weitere 100.000 sollen in mehreren Schritten bis 2028 folgen.

BYD steigt in deutschen Markt ein

BYD ist einer der größten Elektroautohersteller der Welt. Das Unternehmen steigt derzeit in den deutschen Markt ein und sieht das Geschäft auch als Möglichkeit, seine Fahrzeuge potenziellen Kunden vorzuführen. "Unser Ziel ist es, die Sixt-Kunden mit unseren neuesten Produkten und Innovationen bei Elektrofahrzeugen zu begeistern", sagte BYD-Manager Michael Shu. Zudem wollen Sixt und BYD weitere Kooperationsmöglichkeiten ausloten.

Auch interessant
Auch interessant
Wallbox: Was sollte man wissen? Die Elektroauto-Ladestation für zuhause

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Elektroautos in Deutschland aufzuladen.…

  Das billigste E-Auto der Welt

Viele Menschen können oder wollen sich aktuell noch kein E-Auto kaufen, da die…

    Durch E-Autos Geld verdienen statt verlieren? So geht's!

Seit Anfang 2022 hat jede:r Besitzer:in eines E-Autos die Möglichkeit, damit…

nach oben