Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Umfrage des Ifo-Instituts: Volkswirte für höheren Reichensteuersatz

Umfrage des Ifo-Instituts - Volkswirte für höheren Reichensteuersatz

Die Mehrheit der befragten Volkswirte sprach sich für einen höheren Reichensteuersatz auf Einkommen ab 278.000 Euro pro Jahr aus.
© dpa

Die Mehrheit der befragten Volkswirte sprach sich für einen höheren Reichensteuersatz auf Einkommen ab 278.000 Euro pro Jahr aus (Symbolbild).

Deutsche Volkswirte sind laut einer Umfrage mehrheitlich für eine höhere Steuer auf besonders hohe Einkommen.

In einer aktuellen Umfrage des Münchner Ifo-Instituts unter 153 Professoren und Professorinnen der Volkswirtschaftslehre sprachen sich 56 Prozent der Befragten für einen höheren Reichensteuersatz auf Einkommen ab 278.000 Euro pro Jahr aus. Eine temporäre Erhöhung des Spitzensteuersatzes, der aktuell bereits bei zu versteuernden Jahreseinkommen ab etwa 59 000 Euro fällig wird, lehnt dagegen eine knappe Mehrheit ab.

Gegen temporäre Erhöhung des Spitzensteuersatzes

Die vom Sachverständigenrat ins Spiel gebrachte Option einer temporären Erhöhung des Spitzensteuersatzes von derzeit 42 Prozent ab etwa 59.000 Euro wird von 52 Prozent der Befragten abgelehnt. "Anders als der Name nahelegt, träfe eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes nicht nur die Bezieher sehr hoher Einkommen, sondern würde besonders die Mittelschicht belasten", sagt Ifo-Forscher Marcel Schlepper.

Anhebung der Einkommensgrenze für Spitzensteuersatz gefordert

Allerdings fordern 92 Prozent der Experten, die Einkommensgrenze anzuheben, ab der der Spitzensteuersatz greift. Am häufigsten wurde dabei der Bereich zwischen 70.000 und 80.000 Euro mit mehr als 31 Prozent genannt. Die Einkommensgrenze soll ohnehin steigen, allerdings nicht so stark wie von der Mehrheit der Experten befürwortet. Einen Energie-Soli für Spitzenverdienende lehnten 56 Prozent ab.

Auch interessant
Auch interessant
  Millionär fordert in Davos höhere Steuern für Reiche

Der britische Millionär Phil White ist zum Weltwirtschaftsforum nach Davos…

    Kurzarbeit bleibt niedrig Hinweis auf milde Winter- Rezession

Die Kurzarbeit in Deutschland bewegt sich nach Angaben des Münchner…

    Umfrage des Ifo-Instituts Weniger Unternehmen wollen Preise erhöhen

Weniger Unternehmen als zuletzt wollen einer Umfrage zufolge demnächst ihre…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH BEST OF 2022
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH JUST WHITE
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH LEIDER GEIL
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 40
FFH PARTY
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH CHILL & GRILL
FFH EURODANCE
FFH ROCK
JOKE FM
FFH WORKOUT
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet livecharts
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
ed sheeran radio
drake radio
dua lipa radio
lady gaga radio
rihanna radio
calvin harris radio
david guetta radio
katy perry radio
justin timberlake radio
maroon 5 radio
coldplay radio
taylor swift radio
the weeknd radio
justin bieber radio
ariana grande radio
alicia keys radio
beyoncé radio
post malone radio
harry styles radio
harmony.fm
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Weihnachten
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
Billy Joel Radio
Eurythmics Radio
Madonna Radio
Queen Radio
Roxette Radio
Kim Wilde Radio
Whitney Houston Radio
Michael Jackson Radio
Pet Shop Boys Radio
Elton John Radio
Depeche Mode Radio
Phil Collins Radio
Tina Turner Radio