Wir sammeln die 100 Dinge, die jeder in Hessen erlebt haben muss. Spaß, Spannung, Romantik und Erlebnisse für die ganze Familie. Das FFH-Team hat Geheimtipps in ganz Hessen recherchiert. Klick dich durch die Erlebnisse, probiere sie aus, bewerte sie. Wähle eine Region oder Lieblings-Kategorie...

Deine Auswahl: Mittelhessen
22 Ergebnisse
sortieren nach

Tipp 106: Sauna mit Aussicht

Sauna mit Aussicht

Es gibt eine Sauna in Hessen, da bist du nicht gezwungen die schwitzenden Körper um dich herum anzugucken – in dieser Sauna blickst du durch ein großes Fenster in die Ferne. Wir sind in der Blockhaus-Sauna der Saunalandschaft Vitalis in Butzbach. Die findest du hoch über dem Ort, am Ende der ziemlich steilen Kleeberger Straße. Je nachdem WO in der Sauna du dich hinsetzt, kannst du zur Burg Münzenberg und bis in den Vogelsberg gucken… oder über Bad Nauheim bis nach Frankfurt. Bei guter Sicht siehst du die Flieger im Landeanflug auf den Flughafen. Ist übrigens auch sehr schön abends, wenn die Städte und Dörfer der Wetterau im Dunkeln leuchten.

Infos:

Öffnungszeiten
Mo - Do 14 - 22 Uhr
Fr 14 - 23 Uhr
Sa, So + Feiertage 11 - 20 Uhr
Von Oktober bis vorauss. Mai: Samstags bis 22 Uhr

Eintritt (ohne Zeitbegrenzung)
Erwachsene 14,50 € 
Kinder bis 16 Jahre 9,50 €

Achtung: Dienstag ist ganztägig Damensauna!

Homepage

Karte

Tipp 103: Der Papageien-Park

Der Papageien-Park

Hier erlebst du Vögel so nah wie nirgends sonst in Hessen. Die Vogelburg ist ein Park für Papageien in Weilrod im nördlichen Taunus, außerhalb des Ortsteils Hasselbach. Das Besondere: hier gibt es Vögel, die nicht in Käfigen oder Volieren sitzen, sondern draußen auf Ästen, Mauern und Dächern. Viele der Aras, Kakadus und Amazonen sind handzahm, lassen sich füttern oder erzählen dir was. Einige setzen sich sogar auf deinen Arm oder deine Schulter und geben dir ein Küsschen. Exotische Vögel in den verschiedensten bunten Farben – in der Vogelburg bist du ihnen ganz nah! Ein tolles Erlebnis auch für Kinder. Dieser Tipp kommt von FFH-Hörer Johannes Thomé aus Biebertal.

Infos:

Öffnungszeiten
Vom 15. März – 31. Oktober
täglich von 10 – 18 Uhr

Vom 1. Nov. – 14. März
nur an Sonn- + Feiertagen von 10 – 18 Uhr.

Preise
Erwachsene 7 €
Kinder 5 €

Homepage

Karte

Tipp 101: Sonnenuntergang bei Brünhild

Sonnenuntergang bei Brünhild

Es ist einer der schönsten Sonnenuntergänge, die du in Hessen erleben kannst – oben vom Brunhildisfelsen auf dem Großen Feldberg im Taunus. Park unterhalb des Gipfels, stell dich oben auf die große Wiese, guck Richtung Norden und du siehst ihn: am Ende des Gipfel-Plateaus liegt der Brunhildisfelsen. Der Sage nach soll Brünhild, die kriegerische Königin aus dem Norden, hier mal… eingeschlafen sein. Steig mal zum Sonnenuntergang auf diesen Felsen! Nur wenige Schritte – hoch ist der Felsen nicht – dann eröffnet sich dir eine Wahnsinns Sicht über den Taunus und in die rote Sonne. Setz dich hin… auf Brünhilds Bett… und genieße! Dieser Tipp kommt von FFH-Hörer Sven Petry aus Sulzbach (Taunus).

Tipp 99: Der Glöckner von Greifenstein...

Der Glöckner von Greifenstein...

...der bist Du! Auf Burg Greifenstein in Mittelhessen kannst du nämlich selber die Glocken läuten – im Glockenmuseum. Du findest die Burg zwischen Herborn und Ehringshausen – gar nicht weit von der A45. Fahr Richtung Greifenstein und in die Talstraße. Du parkst, gehst rauf zur Burg, wendest dich oben angekommen nach links und stehst vor einem überdachten Bollwerk mit einer Kuppel. Da gehst du rein und bist umgeben von knapp einhundert Glocken. Und das Beste: jede von denen kannst du zum Klingen bringen. An den großen hängt ein Gummi-Hammer. Den greifst du dir und schlägst die Glocke. Einige klingen hoch, andere tief und einige fast schon unheimlich. Danach solltest du unbedingt noch auf den Bergfried von Burg Greifenstein steigen – das ist eine ganz tolle Aussicht. Dieser Tipp kommt von FFH-Hörer Sascha Schnitter aus Greifenstein-Arborn.

Infos:

Öffnungszeiten
15.03 - 31.05: Di-So,
10 bis 18 Uhr
01.06 - 31.08: Mo-So,
10 bis 18 Uhr
01.09 - 01.11: Di-So,
10 bis 18 Uhr
02.11 - 31.12: Sa+So,
*einschließlich Feiertage
12 bis 16 Uhr (nur an schnee- und eisfreien Wochenenden)



Preise
Erwachsene 4,00 €
Kinder bis 16 Jahre 2,00 €

Homepage der Burg Greifenstein

Karte

Tipp 91: Das ewige Eis

Das ewige Eis

Am ewigen Eis der Dornburg weht selbst im Sommer ein eisiger Wind aus dem Berg. Du findest dieses Naturwunder ganz im Westen Hessens, an der Straße zwischen den Dörfern Frickhofen und Wilsenroth nördlich von Limburg. Rechts an der Straße kannst du am Waldrand parken. Von da sind es nur noch einige Meter zum ewigen Eis. Arbeiter hatten an dieser Stelle im Jahr 1839 im losen Gestein der Basaltkuppe "Dornburg" Eis entdeckt. Später wurden zwei Stollen in den Berg gegraben, um das Eis zu nutzen und im Berg Bier zu kühlen. Wenn du heute in die Stollen blickst, kannst du oft bis in den August hinein noch den Schnee des letzten Winters sehen. Diesen Ausflug machst du am besten an einem warmen Sommertag, damit du auch wirklich die Kälte spürst, die aus dem Berg zu kriechen scheint! Dieser Tipp kommt von FFH-Hörer Sebastian Koch aus Elz.

Infos:

Kostenlos und frei zugänglich.

Mehr Infos

Karte