Nachrichten >> Rhein-Main, Top-Meldungen, Morningshow

12.09.2017

Kanzlerin Merkel eröffnet IAA

© FFH

Effiziente Elektro-Fahrzeuge und autonomes Fahren sind die Hauptthemen, mit denen die deutsche Auto-Industrie bei der Internationalen Automobilausstellung (IAA) punkten will. 

Lade Video Player

© FFH

Falsch herum in die Einbahnstraße fahren oder auf der Autobahn Auf- und Abfahrt verwechseln ist mit diesem mitdenkenden Auto nicht mehr möglich. FFH-Moderator Daniel Fischer durfte testen...

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Autoindustrie nach dem Vertrauensverlust durch den Abgas-Skandal zu starken Investitionen in neue Antriebe aufgefordert. Es führe kein Weg daran vorbei, dass «noch auf Jahrzehnte» effiziente und sparsame Verbrennungsmotoren gebraucht würden, sagte sie bei der Eröffnung der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt. Zugleich müsse aber «mehr denn je» in Forschung und die Entwicklung neuer Antriebstechnologien investiert werden.

Merkel - Glaubwürdigkeit und Vertrauen zurückgewinnen

Die deutsche Branche räumte erneut Fehler ein und bekannte sich zu Abgas-Innovationen. Merkel rief die Autoindustrie zu Lehren aus dem Abgas-Skandal auf. Unternehmen hätten «Regelungslücken exzessiv ausgenutzt». Damit hätten sie sich nicht nur selbst Schaden zugefügt, «sondern vor allem auch Verbraucher und Behörden getäuscht und enttäuscht». Auch wenn dies nur eine Minderheit der Branche betreffe, müsse diese «alles daran setzen, Glaubwürdigkeit und Vertrauen so schnell wie möglich zurückzugewinnen».Gerade im Verkehrsbereich gehe wegen des Klimaschutzes kein Weg an Veränderungen vorbei, betonte Merkel. «Uns muss der Wandel hin zu emissionsfreier Mobilität gelingen.» Dabei gelte: «Wir wollen, dass Deutschlands Automobilindustrie auch in zehn oder 15 Jahren innovativ und stark ist.» Dass bei Elektro- und Hybridantrieben weltweit etwa jedes dritte Patent aus Deutschland stamme, lasse auf wachsende Marktanteile hiesiger Hersteller hoffen.

VDA-Präsident spricht von gravierenden Fehlern

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, sprach auf der IAA von «gravierenden Fehlern» in einzelnen Unternehmen, die nicht hätten passieren dürfen. Diesen werde mit aller Konsequenz nachgegangen. «Wir sind uns bewusst, dass Vertrauen verloren gegangen ist. Dies zurückzugewinnen, ist unser zentrales Anliegen.» Pauschale Urteile über die Autoindustrie seien aber nicht gerechtfertigt.

Fast 300 Premieren

Auf der weltgrößten Autoschau werden zahlreiche Modell-Premieren vorgestellt. Unter anderem präsentiert BMW eine viertürige Elektro-Limousine, mit der die Bayern Herausforderern wie Tesla und Nissan begegnen wollen. Auf einer Freifläche des Messegeländes können Besucher in teilautonomen Fahrzeugen mitfahren.

1000 Aussteller aus aller Welt

Auf der Frankfurter Messe sind 994 Aussteller vertreten, darunter mehr als 50 Automarken. Bei der Sonderschau "New Mobility World" zeigen sich zahlreiche IT-Anbieter. Präsentiert werden den Veranstaltern zufolge 363 Innovationen, darunter 228 Weltpremieren. Darunter sind auch zahlreiche schwere Geländewagen mit Verbrennungsmotoren.

Deutsche Industrie investiert Milliarden

Zur IAA hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) hohe Investitionen der deutschen Hersteller in die zentralen Zukunftsfelder angekündigt. Allein in das vernetzte und automatisierte Fahren investiere die deutsche Industrie bis 2020 zwischen 16 und 18 Milliarden Euro, in alternative Antriebe im selben Zeitraum rund 40 Milliarden Euro. Die Zahl der Elektro-Modelle deutscher Hersteller werde sich von heute 30 auf 100 mehr als verdreifachen. Für 2025 rechnet der Verband mit einem Elektro-Marktanteil zwischen 15 und 25 Prozent.

Lade Video Player
Daniel Granitzny

Reporter:
Daniel Granitzny


mehr Meldungen

Aus Hessen

Nordhessen

documenta: Kassel entscheidet über Bürgschaft

Heute Nachmittag soll entschieden werden, ob die Stadt Kassel für das...

Osthessen

Erfolg im Kampf gegen illegalen Medikamentenhandel

Polizei und Zoll in Deutschland freuen sich über einen erfolgreichen Schlag...

Mittelhessen

Dillenburg: Heimtückische Falle für Taxifahrer

Überfall statt Taxifahrt Ein Fahrauftrag für einen Taxifahrers in Dillenburg...

Rhein-Main

Ergebnisse der Direktwahlen im Rhein-Main-Gebiet

Großer Wahlsonntag im Rhein-Main-Gebiet: Nicht nur der Bundestag wurde gewählt –...

Wiesbaden

Nach der Wahl: Wiesbadener Lüdernitz verlässt AfD

Paukenschlag nach der Bundestagswahl auch im Wiesbadener Parlament: Wilfied...

Südhessen

"Durcheinander" in Wahllokal in Darmstadt

Ein Wahlbezirk in Darmstadt hat die Bekanntgabe des vorläufigen Endergebnisses...

clear nordhessen mittelhessen osthessen wiesbaden rheinmain suedhessen

Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios