Nachrichten >> Rhein-Main, Top-Meldungen

20.04.2017

Menschenkette für sichere Schulwege in Frankfurt

Mit einer Menschenkette haben Schüler, Eltern und Lehrer in Frankfurt auf Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht. Nach Angaben der Organisatoren und der Polizei beteiligten sich 2500 Menschen an der Aktion am Freitagmorgen. Quer durch das Nordend reichten die Teilnehmer ein Staffelholz mit einem Stadtplan, auf dem 35 Risikostellen für Schüler im Straßenverkehr markiert sind.

2500 Kinder und Eltern bildeten eine Menschenkette

Der Frankfurter Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) nahm den Stadtplan in der Holzhausenschule, dem Endpunkt der Menschenkette, entgegen. Oesterling war einst selbst Schüler an der Holzhausenschule. Am Freitag sagte er, er habe als Fußgänger vor der Schule lange auf Grün warten müssen ein Problem, dass auch viele Schüler hätten. «Diese Ampel wird am Ende des Jahres nicht mehr so geschaltet sein, wie sie jetzt geschaltet ist», kündigte er an. Auch andere Problemstellen sollten überprüft werden.

Verkehrsdezernent Oesterling: Ampeln werden demnächst anders geschaltet

Aufgerufen zu der Demo hatte ein Aktionsbündnis von Elternvertretern mehrerer Schulen und die Kinderbeauftragte aus dem Nordend. Die Aktion richtete sich gegen rücksichtlose Autofahrer und Radfahrer, wie Mitorganisatorin Anja Littig erklärte. Kritik äußerte das Bündnis auch an Elterntaxis. «Eltern lassen Kinder oft zu schnell raus», sagte Littig.

Kritik auch an "Elterntaxis"

Ein Teilnehmer war am Freitag auch Grundschüler Jan. Er stand mit Mutter und Vater in der Kette. Sie positionierten sich neben der Schwarzburgschule. Jan erzählte: «Da ist hier schonmal jemand bei Rot über die Ampel gefahren.» Seine Mutter Angelika Hildebrandt erklärte, viele Gefahrenstellen lägen in der Nähe der Schulen.

Frankfurts OB Feldmann: Wir werden über Maßnahmen reden

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) kam mit dem Rad bis vor die Holzhausenschule und sagte: «Die Kinder haben Angst, die Eltern haben Angst.» In vielen Stadtteilen mit Schulen sei sowohl bei Rad als auch bei Autofahrern das korrekte Verkehrsbewusstsein nicht ausgeprägt. Er werde sich mit Schulvertretern und dem Verkehrsdezernenten zusammensetzen und über Maßnahmen reden.

Andreas Kohl

Reporter:
Andreas Kohl


mehr aus Rhein-Main

weitere Meldungen

Aus Hessen

Nordhessen

Calden: Neue Skaterhalle für Bürger und Flüchtlinge

Eine neue Skaterhalle soll Flüchtlinge und Bürger in Calden näher...

Osthessen

Informationstag an der Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda lädt heute zu einem Hochschul-Informationstag. Unter dem...

Mittelhessen

Autos mit Baseballschlägern bearbeitet: Täter ermittelt

Die Polizei in Rodheim-Bieber hat offenbar eine größere Serie von...

Rhein-Main

Frankfurter Rentnerin verbrennt im Badezimmer

Grusel-Unglück in Frankfurt. In einer Wohnung im Nordend ist in der Nacht eine...

Wiesbaden

Spatenstich für neues Blockheizkraftwerk in Mainz

Erster Spatenstich für ein neues Kraftwerk auf der Ingelheimer Aue. Die...

Südhessen

"Tag gegen Lärm": Protest auch in Lampertheim

Am Mittwoch (26.) ist der Internationale Tag gegen Lärm. Und die...

clear nordhessen mittelhessen osthessen wiesbaden rheinmain suedhessen

Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios