Morningshow

02.01.2017

Kaugummiautomaten-Knacker in der Wetterau unterwegs

Menschen in und um Friedberg und Nidda könnte es in letzter Zeit vielleicht aufgefallen sein: Kaugummiautomaten (ja, diese Dinger gibt's noch!) wurden dort gezielt aufgebrochen und das Münzgeld entwendet. Noch hat die Polizei keine Täter fassen können.

Die Knacker gehen immer nach dem gleichen Schema vor: Kaugummiautomaten werden aufgehebelt und die Beute ist das Kleingeld, das Schätzungen der Polizei zufolge jeweils nicht mehr als 50 Euro betragen dürfte. Die Kaugummis, Flummis und Spielfiguren werden achtlos weggeworfen oder schlichtweg liegen gelassen. Den Tätern geht es ums Geld.

In Mittelhessen gab es seit Ende Oktober 2016 rund 20 Aufbrüche, zuerst im Raum Friedberg und seit Anfang Dezember im Raum Nidda. Die Täter konnten bis jetzt nicht gefasst werden, weder nachdem sie in Friedberg-Fauerbach zu Werke gingen, noch nach ihrer Tat in Florstadt-Stammheim, Nieder-Wöllstadt, Reichelsheim oder Unterschmitten. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich aufgrund der Anzahl der Taten und dem immer gleichen Vorgehen um denselben oder dieselben Täter handelt.

Besonders ärgerlich: Der entstandene Sachschaden ist jeweils um ein vielfaches höher als die eigentliche Beute der Diebe...

In Deutschland gibt es noch über eine halbe Million Kaugummiautomaten. Ein Automat bringt im Jahr zwischen 10 und 200 Euro Gewinn ein. Betreiber gibt es viele, die sich um "ihre" Schäfchen eigenständig kümmern. Das heißt im Klartext: Manche Betreiber füllen ihre Automaten auf und manche tauschen ihre kaputten Automaten nicht mal mehr aus, weil die Einnahmen daraus so gering sind.

Evren und Horst fragen sich in der FFH-Morningshow: Wer zieht sich eigentlich noch Kaugummis aus Automaten? Schmeckt das Zeug? Wüsstet ihr sofort, wo bei euch in der Nähe noch ein Kaugummiautomat hängt?

blog comments powered by Disqus

Mehr aus der FFH-Morningshow

shoping

Just 90s - Das Neunziger Festival

Feier zu den größten Kulthits des Partyjahrzehnts mit DJs und Originalstars wie "Caught in the Act", den "Vengaboys" oder "Twenty...

Logo HIT RADIO FFH Webradios