On AirFFH-Morningshow >

Spekulatius-Leckerei für Fleisch-Liebhaber

Das "Grill Instructor"-Spezial - Kalbsfilet mit würzigem Spekulatius

Daniel Fischer ist der Grill Instructor. Das bedeutet: Daniel mag Fleisch. Am liebsten gegrillt. Mit Keksen kann man den Barbecue-Fanatiker also eher schwer hinter dem Ofen vorlocken. Und am wenigsten klappt dies mit Spekulatius, der typisch deutsch bei aktuell noch hochsommerlichen Temperaturen - und wieder pünktlich noch vor Herbstbeginn - in den Supermarktregalen steht. Mit diesem Rezept jedoch, mag sogar Daniel die würzigen Mürbeteig-Teilchen... Als Füllung macht sich die prägnante Mischung aus Kardamon, Nelke und Zimt nämlich richtig gut!

Das braucht ihr

Für zwei Personen solltet ihr 200 - 300 Gramm Kalbsfilet am Stück kaufen. 50 Gramm Spekulatiuspaste. Obendrein 100 Mililiter Olivenöl, Salz und Pfeffer. Zudem benötigen wir 100 Mililiter Kalbsfond, ein bisschen WeißweinSalbeiblättchen und Butter.

Und so geht's

... Nämlich ganz einfach: Das Filet wird in der Mitte tief eingeschnitten und der Spalt danach mit unserer Spekulatiuspaste befüllt. Das Fleisch müssen wir danach mit etwas Olivenöl einreiben und dann kräftig mit Pfeffer und Salz abwürzen. Wir grillen das Fleisch dann so lange gar, bis es innen noch rosa ist.

Unseren Kalbsfond (100ml), Weißwein (50ml) und sechs bis acht Salbeiblättchen kochen wir nun auf zwei Drittel der Menge ein und binden die Soße mit einem Messerstrich Butter. 

Das fertige Fleisch schneiden wir nun noch in Scheiben und beträufeln unser Gericht mit der fertigen Soße.

Zum Abschluss garnieren wir noch mit ein paar Bröseln von Spekulatius-Keksen... Und voila: Selbst kritische Fleischlover werden diese würzige Gericht lieben!

Florian Hennefarth

Reporter:
Florian Hennefarth

blog comments powered by Disqus
nach oben