On AirFFH-Morningshow >

Foodsharing: Lieber teilen, statt wegwerfen

"Foodsharing" statt Wegwerfen! - Schluss mit Lebensmittel-Verschwendung

Festtage, Urlaub oder einfach zu viel eingekauft: der Kühlschrank ist noch voller Lebensmittel, die man nicht mehr verzehren kann. Doch anstatt all die Leckereien wegzuwerfen, kann damit anderen noch etwas Gutes tun. Beim Foodsharing gibt es die Möglichkeit, Lebensmittel, die wir selbst nicht benötigen, abzugeben und so anderen zur Verfügung zu stellen. 

Weniger Verschwendung

In Deutschland wirft jeder Bürger im Schnitt fast 70 kg Lebensmittel im Jahr weg – Obst und Gemüse landen besonders oft im Abfalleimer. In den meisten Fällen ist das total unnötig, da die weggeworfenen Produkte durchaus noch genießbar wären. Um der unnötigen Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, gibt es an vielen Orten Foodsharing - auch in Hessen.

Lebensmittel lieber anbieten, statt wegschmeißen

Das Prinzip ist einfach: Händler, Produzenten und Privatpersonen bieten kostenlos Lebensmittel zur Abholung an, die sonst weggeworfen würden: Obst, Gemüse, Fleisch und Brot. Aber auch Süßigkeiten oder Milchprodukte können vorbeigebracht und abgeholt werden. 

Besucher können dann so viele Lebensmittel mitnehmen, wie sie selbst verbrauchen. Das heißt aber nicht, dass ein Auto einfach anfahren und den Kofferraum vollpacken kann. Die Verteilung soll fair bleiben.

Fairteiler achten auf die "Fairness"

Darauf achten die so genannten "Fairteiler" vor Ort - die Foodsharing-Helfer, die nicht nur darauf achten, dass alle Abholer gleich behandelt werden, sondern auch, dass nur "sichere" Lebensmittel angeboten werden: Rohes Fleisch, Geflügelprodukte oder frisch zubereitete Speisen werden daher von ihnen nicht angenommen. 

Wer mitmachen und selbst Lebensmittel anbieten möchte, kann sich auf foodsharing.de anmelden und dort seinen eigenen Food-Korb zum Verschenken einstellen. Gerne kann man seine Lebensmittel auch direkt bei einem Fairteiler abgeben.

Ganz wichtig: Eigene Behältnisse, Tüten, Schalen, Kisten oder Tupperware mitbringen, um die Lebensmittel zu transportieren!  Guten Appetit. 

Foodsharing rund um Südhessen

Mehr Infos zu Terminen und Abläufen gibt es unter www.foodsharing-darmstadt.de

Alle Jahre wieder wollen die Darmstädter die Massen an Lebensmitteln retten, die besonders zwischen den Jahren anfallen. Zum einen, weil die Helfer der "Tafel" auch mal etwas ausruhen und Energie tanken möchten und zum anderen aufgrund der systematischen Überproduktion von Nahrungsmitteln, die für die Festzeit typisch ist.

Weitere Aktionen gibt es an Silvester hier:

Gerhards Garage
Roßdorf
Wilhelm-Leuschner-Str. 31
11:00 - 15:30 Uhr

Mehrgenerationenhaus
Groß-Zimmern
Otzbergring 1-3
11:00 – 15:30 Uhr

Florian Hennefarth

Reporter:
Florian Hennefarth

blog comments powered by Disqus
nach oben