On AirFFH-Morningshow >

Besser schlafen: Was soll ich anziehen?

Dick eingemummelt oder nackt - Mit welcher Kleidung schläft man gut?

Dick eingemummelt oder ganz nackt - mit welchem Klamotten schläft man am besten? Das sagt der Schlafforscher.

Typ 1: Der Nacktfrosch

Am liebsten komplett ohne Kleidung? Jeder vierte Hesse schläft grundsätzlich so wie Gott ihn schuf.

Unser FFH-Schlafforscher sagt: Nackt schlafen ist völlig okay! Aber Vorsicht, wir setzen unseren Körper natürlich maximal der Raumtemperatur aus! Zum nacktschlafen sollte die möglichst immer zwischen 18 bis 20 Grad betragen! Sonst besteht die Gefahr zu unterkühlen oder zu sehr zu schwitzen, was sich negativ auf die Schlaf-Qualität auswirkt.

Typ 2: Die Frostbeule

Spätestens Ende September kommt der Frottee-Schlafanzug und die dicken Kuschelsocken ins Bett. Und dann schön eingemummelt mit der Daunen-Decke bis zum Kinn. 

Unser FFH-Schlafforscher sagt: Dick eingepackt schlafen ist bei normaler Raumtemperatur zwischen 18 und 20 Grad nicht zu empfehlen! Um gut zu schlafen muss unser Körper nachts runter kühlen. Haben Sie dauerhaft kalte Füße, sind leichte Socken aber völlig okay!

Typ 3: Der Praktiker

Extra Schlafanzug? Völlig überbewertet. Stattdessen wird in Boxershorts und einem der vielen alten T-Shirts geschlafen. 

Unser FFH-Schlafforscher sagt: Der Praktiker macht alles richtig! Leichte Kleidung ist zu jeder Jahreszeit sinnvoll. Liegt die Raumtemperatur bei normalen 18 bis 20 Grad wird unser Schweiß perfekt von der Kleidung aufgenommen. Wir unterkühlen nicht und wir schwitzen auch nicht zu viel, wie wenn wir uns dick einpacken würden!

Typ 4: Der Fan

Egal ob 15 oder 51 - der Fan schläft ohne ein Stück Stoff seines Lieblingsfilms oder -vereins auf gar keinen Fall ein. 

Unser FFH-Schlafforscher sagt: Fan-Bettwäsche oder auch Fan-Schlafanzüge sind super Helferlein, um besser einzuschlafen! Jede positive Emotion, die wir rund ums Bett und dem Einschlafen erleben, lässt uns besser einschlummern! Und das kann auch Spiderman oder der FC Bayern sein, wenn wir die so sehr lieben!

Inhalt wird geladen
Marc Adler

Reporter:
Marc Adler

blog comments powered by Disqus
nach oben