Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen, Morningshow >

Spontane Geburtshilfe: Feuerwehrhelden des Jahres

Spontane Hilfe bei der Geburt - Hessens Feuerwehrhelden des Jahres

Daniel Wagner und Christoph Spang - Hessens Feuerwehrhelden des Jahres
© FFH

Daniel Wagner und Christoph Spang - Hessens Feuerwehrhelden des Jahres

Was als gemütliche Fahrradtour am Feierabend begann, hatte für zwei Feuerwehrmänner am 14. Juni 2018 ein überraschendes Ende: Daniel Wagner und Christoph Spang von der Freiwilligen Feuerwehr Hünfelden-Dauborn halfen auf einem Feldweg spontan dabei, ein Baby auf die Welt zu bringen. Dafür bekommen sie am Freitagabend einen Preis.

Hinschauen und helfen

Am FFH-Mikrofon erinnern sich die beiden an diesen besonderen Abend zwischen Beuerbach und Bad Camberg. „Auf dem Rückweg haben wir das Fahrzeug mit Warnblinker am Straßenrand stehen sehen“, sagt Daniel. Eine Frau stützte sich auf die Motorhaube und hatte hörbar Schmerzen. Ohne zu zögern, hielten die beiden Kollegen an und boten Marina Nichols und deren Mann Joris ihre Hilfe an. Die 40-Jährige hatte gerade ihren Studiumsabschluss gefeiert und noch am Buffet die ersten Wehen bekommen. 

Die Helfer auf dem Fahrrad

Auf dem Weg ins Idsteiner Krankenhaus mussten die beiden aber nach etwa 15 Minuten Fahrt auf dem Feldweg nahe eines Klärwerks anhalten. "Es ging nicht mehr", erzählt Marina. Kurz darauf kamen die beiden radelnden Feuerwehrmänner vorbei und eilten zur Hilfe. Christoph und Daniel holten den Verbandskasten aus dem Auto und bereiteten Decken für den Nachwuchs vor. “Wir haben versucht, besonnen das zu tun, was zu tun ist“, erzählt Daniel bescheiden. Nach etwa 15 Minuten kam dann der kleine Joshua gesund auf die Welt – und die Eltern konnten ihren Weg zur Klinik fortsetzen.

Joshua ist da!
© Marina Nichols
Joshua ist da!

Mit dieser Geburtsanzeige begrüßen Marina und Joris ihren Sohn Joshua auf der Welt. Es ist das vierte Kind der Familie.

"Danke, dass Sie angehalten haben"

Ihre spontanen Helfer hat Marina nicht vergessen. Einige Tage nach der Geburt besuchte sie Christoph und Daniel bei der Feuerwehr, um sich zu bedanken – und den Helfern ihr Baby zu zeigen. Denn dafür blieb am Geburtstag des kleinen Joshua gar keine Zeit. „Danke dafür, dass Sie angehalten haben; danke dafür, dass Sie dageblieben und nicht abgehauen sind oder Panik bekommen haben“, sagt Marina. Auch die Jury des Hessischen Feuerwehrpreises ist von dem Engagement der beiden Hessen begeistert und kürt Christoph und Daniel zu den Feuerwehrhelden des Jahres!

Baby Joshua
© Marina Nichols
Baby Joshua

Der kleine Joshua wird später einmal eine spektakuläre Geschichte über den Tag seiner Geburt erzählen können.

„Es ist ein merkwürdiges Gefühl, für etwas geehrt zu werden, was jeder hätte machen können“, sagt Christoph am FFH-Mikrofon. Doch außer den beiden Feuerwehrmännern hielt niemand an dem Feldweg an. „Es sind mehrere PKW vorbeigefahren, die die Situation gesehen haben“, erzählt er. Nur Christoph und Daniel haben aber spontan geholfen und die Eltern dabei unterstützt, den kleinen Joshua gesund auf die Welt zu bringen.

Nicole Seliger

Reporter:
Nicole Seliger

nach oben