On AirFrühling >

Checkliste für den perfekten Frühling

Unsere Checkliste - Tipps für einen perfekten Frühling

Langsam kommt er: Der Frühling in Hessen! Die kalten Monate sind bald vorbei, und bald lassen sich im Garten oder auf dem Balkon wieder die Sonnenstrahlen genießen. Um euch die Wartezeit zu verkürzen und die Vorfreude zu erhöhen, haben wir für euch eine kleine Checklisten mit den wichtigsten und schönsten Dingen, die ihr jetzt im Frühjahr machen solltet. Außerdem findet ihr hier ein paar Tipps, wie ihr euch die Frühlingsgefühle während des Lockdowns nach Hause holen könnt. 

Frühlingsgefühle trotz Lockdown

  • Frische Farben auf dem Sofa. Bunte Kissenbezüge aus Stoffen wie Leinen und Seide bringen in jedes Wohnzimmer ein bisschen frühlingshafte Abwechslung. Wenn ihr die Bezüge vor dem Aufziehen noch mit einem Weichspüler mit Frischeduft wascht, könnt ihr den Frühling auch noch direkt riechen, wenn ihr auf eurem Sofa entspannt. 
  • Blumen, Blumen, Blumen! Tulpen, Narzissen und Hyazinthen - nie gibt es so schönere, buntere Blumen als im Frühling!  Ein toller Strauß in einer frühlingshaften Vase verleiht jedem Zuhause ruckzuck einen frischen und fröhlichen Look. Die meisten Blumenläden haben auch während des Lockdowns geöffnet oder bieten Click and Collect an. Wenn ihr keine Vasen zu Hause habt, könnt ihr auch einfach auf eine Karaffe oder ein Glas zurück greifen oder euch Online auf die Suche nach einem schönen Stück machen. 
  • Tanzend den Frühling einleiten. Weil Veranstaltungen und Partys derzeit leider nicht stattfinden dürfen, muss eben Zuhause getanzt werden. Dreht die Musik auf und tanzt einfach mal zu euren Lieblings-Frühlingshits durch die Wohnung. Damit werdet ihr die den tristen Winter ganz einach los und bekommt den Kopf frei.
  • Leichte Vorhänge lassen die Sonne herein. Schaut euch doch mal nach neuen Vorhängen um, damit ihr die noch etwas zaghaften Sonnenstrahlen ganz leicht in eure Wohnung finden. Durch leichte, lichtdurchlässige Gardinen wirkt der Raum nämlich nicht nur viel heller, er lässt euch auch die ersten Sonnenstrahlen viel intensiver genießen.
  • Fenster auf - Frühlingsgefühle rein. In den letzten Monaten mussten wir uns gezwungenermaßen an das Stoßlüften gewöhnen. Wirklich genießen, konnte man die frische Luft durch die eisigen Temperaturen aber nicht. Umso mehr könnt ihr euch jetzt aber auf die frühlingshafte Wärme freuen, bei denen man sogar gerne das Fenster aufmacht. 
  • Buntes Geschirr. Essen gehen können wir im Moment leider nicht. Deshalb sieht man das eigene Geschirr umso öfter. Warum also nicht auch ein bisschen Frühling an den Esstisch bringen? Buntes Geschirr, Gläser oder Servietten sind eine tolle Möglichkeit um euer Gemüt ein bisschen frühlingshafter zu stimmen. 
  • Outdoor-Arbeit. Zwar lässt sich im Garten auch im Regen oder im Winter etwas machen, aber dennoch macht es bei schönem Wetter einfach viel mehr Spaß. Wenn ihr eure Bäume, Büsche und Blumen schon für den Temperaturwechsel vorbereitet habt, widmet euch doch einfach mal eurem Gärtnerequipmen. Garten- und Baumscheren schleifen lassen, neue Töpfe kaufen, das Abdeckplastik für den Salat erneuern oder den Rasenmäher überprüfen. 

Ende März

So langsam kommt der Frühling in die Gänge. Jetzt ist die Chance noch einige Dinge zu erledigen, bevor die richtig schönen Tage kommen, an denen man am liebsten den ganzen Tag draußen verbringen will. Darum ist jetzt die perfekte Zeit die Wohnung schön frühlingshaft gemütlich zu machen:

Anfang April

Mitte April

  • Langsam wird es Zeit, den Garten ein wenig auf Vordermann zu bringen. Sind die Gartenmöbel noch in Ordnung? Müssen Sie gereinigt werden? Müssen Auflagen ersetzt oder Teile neu gekauft werden?
  • Auch viele Blumen können jetzt gepflanzt werden. Natürlich nur, wenn kein Frost mehr in Sicht ist. Wenn ihr euch nicht sicher seid, wann ihr was pflanzen könnt, helft euch ruhig mit Garten-Apps. 
  • Wie wäre es dieses Jahr mit neuen Deko-Elementen für den Garten? Selbst gebaute Blumenkästen oder Vogelhäuschen? Oder ein paar wetterfeste Lichterketten für die zukünftigen Grillabende?
Marc Adler

Autor
Marc Adler

nach oben