On AirGuten Morgen, Hessen! >

Wann öffnen die Badeseen im FFH-Land?

Corona-Lockerungen - Wann öffnen die Badeseen im FFH-Land?

Endlich zeigt sich der Sommer mit viel Sonnenschein und warmen Temperaturen. Und dank gefallener Corona-Zahlen dürfen an vielen Orten die Badeseen auch schon wieder öffnen. Unsere FFH-Reporter haben die hessischen Badeseen kontaktiert und gesammelt, wann die beliebten hessischen Badeseen öffnen und welche bereits für euch geöffnet haben. (Stand: 1. Juni 2021)

Allgemein gelten an Badeseen und in Freibädern erst einmal die gleichen grundlegenden Regeln, wie überall sonst auch. Das heißt: Abhängig von der derzeit herrschenden Inzidenz müssen die Kontaktbeschränkungen beachtet werden. Und natürlich gilt auch weiterhin, dass der Mindestens von 1,5 Metern eingehalten werden muss. Dicht gepackte Liegewiesen wird es also auch dieses Jahr nicht geben, stattdessen müssen die Freibäder und Badeseen mit maximalen Besucherzahlen, Zeitslots oder Vorabreservierung dafür sorgen, dass es nicht zur Überfüllung kommt. 

Die Badesee-Temperaturen

Wie warm (oder kalt) die Badeseen aktuell sind, das seht ihr hier

Aartalsee

Aktuell gibt es noch kein genaues Datum für eine Öffnung. Laut Betreiber wird es aber wohl noch ein bis zwei Wochen dauern, bis es hier los geht.

Badesee Bensheim

Der Badesee öffnet mit begrenzter Besucherkapazität am 5. Juni. Tickets müssen dieses Jahr vorab über die Webseite erworben werden.

Freizeitsee Biblis

Der See ist mit begrenzter Besucheranzahl seit dem 1. Juni geöffnet. Tickets müssen vorab im Onlineshop erworben werden.

Diemelsee

Am Diemelsee kann man bereits baden gehen. Der kleine Imbiss ist auch geöffnet und bietet Speisen und Getränke "to go" an.

Inhalt wird geladen

Dutenhofer See

Der Badestrand am See ist derzeit noch geschlossen. Ein genaues Öffnungsdatum steht bisher noch nicht fest: "Frühestens in der Woche ab dem 7. Juni", sagen uns die Betreiber. Die Gastronomie ist allerdings bereits Innen und Außen geöffnet - für den Innenbereich wird ein Corona-Test benötigt.

Edersee

In Hessens größtem Stausee kann man an den Badestellen ganz normal baden. Allerdings ohne Aufsicht oder Bademeister. Diese gibt es nur in den Sommerferien am Strandbad Waldeck und am Rehbachstrand. Wem die 14 Grad Wassertemperatur zu kalt sind, der kann sich aber auch mit einem Boot auf das Wasser wagen, denn auch der Botsverleih hat geöffnet.

Marbach-Stausee Erbach

Der See ist derzeit noch gesperrt. Einen Öffnungstermin gibt es aktuell noch nicht.

Silbersee Frielendorf

Der See ist zum Baden wieder freigegeben.

Großer Woog

Der beliebte Badesee in Darmstadt ist schon seit dem 1. Juni wieder geöffnet. Allerdings ist die Anzahl der Besucher begrenzt. Damit möglichst viele Menschen die Chance auf einen Sprung ins kühle Wasser haben, gibt es jeden Tag drei Badezeiten: Von 8:00 bis 10:00, 10:45 bis 14:45 und 15:30 bis 19:30 Uhr. Für jeden Zeitslot muss eine Karte vorab erworben werden, am besten über das Online-Ticket-Portal der Stadt.

FFH-Reporter wagt den Sprung ins kühle Nass

Freibad Rodheim

Das Freibad in Rosbach v. d. Höhe befindet sich im Stadtteil Rodheim und hat ab sofort geöffnet. Durch die einmalige Lage direkt im Zentrum des Ortsteils – auch in fußläufiger Nähe zum Bahnhof – ist das Bad hervorragend für alle Gäste zu erreichen. Eine Einzelkarte für Große kostet 3,50 EURO und für Kids 1,00 EURO. 

Langener Waldsee

Der Waldsee plant seine Öffnung für den 12. Juni. Einen Einlass wird es nur mit einem vorab gekauften Online-Ticket geben.

Riedsee Leeheim

Wenn alles nach Plan läuft, soll der 24 Hektar große See ab dem 6. Juni öffnen. Besucher benötigen dann ein gültiges Online-Ticket. Vor Ort werden keine Karten verkauft. Die Besucher werden gebeten, das Online-Ticket ausgedruckt mitzubringen.

Badesee Mainflingen

Der Betreiber plant die beiden Seen am 7. Juni zu öffnen.

Raunheimer Waldsee Pinta Beach

Die Saison startet am 11. Juni. Ein Online-Ticket ist verpflichtend und kann ab dem 7. Juni gekauft werden.

Strandbad Rodgau

Das Strandbad öffnet voraussichtlich am 15. Juni. Maximal 1700 Besucher dürfen sich zur gleichen Zeit im Bad aufhalten. Tickets müssen vorab über die Homepage der Stadt Rodgau gekauft werden. 

Inhalt wird geladen

Twistesee

Der Twistesee ist bereits seit Anfang Mai geöffnet. Baden, Wasserskifahren und Golf spielen ist möglich. Am Cafe werden Essen und Getränke zum Mitnehmen verkauft.

Strandbad Spessartblick

Der See bei Großkrotzenburg plant die Öffnung für Mitte Juni. Die Betreiber planen, dass sie am 15. Juni mit der Badesasion starten können.

Waidsee Weinheim

Der Badesee ist schon seit dem 22. Mai geöffnet. Der Zutritt ist nur mit Vorlage eines tagesaktuellen negativen Schnelltests (Testnachweis nicht älter als 24 Stunden) oder durch Vorlage des Impf- oder Genesenennachweises möglich. Und: Der Einlass zum Strandbad ist nur mit einer vorherigen Reservierung und einem vorherigen Ticketkauf möglich

Naturbadesee Stockelache

Ab dem 5. Juni kann wieder im Naturbadesee Stockelache gebadet und geschwommen werden. Ein tagesaktueller Test wird empfohlen, ist aber nicht vorgeschrieben. Wie im letzten Jahr ist die Besucherzahl auf 2.000 Personen begrenzt, damit genügend Abstand gewahrt werden kann. Wer seinen Besuch plant, kauft im Vorfeld online seine Tickets. Dort wird außerdem ständig aktualisiert, wie viele Plätze denn noch frei sind. Hier geht's zum Buchungssystem

Inhalt wird geladen
Marc Adler

Autor
Marc Adler

nach oben