On AirGuten Morgen, Hessen! >

Pilze sammeln, bestimmen und verarbeiten

Die Pilz-Saison läuft - Pilze sammeln, bestimmen und verarbeiten

September und Oktober sind traditionell die beiden Monate, in denen bei uns auf den Wiesen und in den Wäldern Pilze aus dem Boden sprießen. Wenn ihr keine gewieften Pilz-Sammler seid, aber trotzdem gerne mal selbst sammeln würdet: Hier erfahrt ihr, wie ihr Pilze ganz einfach bestimmen könnt. Man will ja nicht, dass ein giftiger Pilz auf dem Teller landet!

Apropos Teller: Was ihr aus den selbst gesammelten oder selbst gekauften Pilzen leckeres kochen könnt? Hier haben wir drei super Rezepte zur Inspiration! 

Inhalt wird geladen

Weil es ganz schön in die Hose gehen kann, wenn man einen nicht essbaren Pilz konsumiert, gehen viele auf Nummer sicher und kaufen Champignons, Steinpilze, Pfifferlinge, Kräuterseitlinge und Co. lieber. 

Inhalt wird geladen

Welpe frisst giftigen Pilz in Eschwege

Nur schade, dass man den eigenen Hund nicht auch einfach zum Einkaufen schicken kann. Wenn die Fellnasen auf einen Pilz stoßen, kann es durchaus passieren, dass der so appetitlich oder interessant aussieht, dass er mal eben verspeist wird. 

So passierte das kürzlich Al Capone, dem sechs Monate alten Zwergspitz-Welpen der Familie Bom aus Eschwege. Er schnabulierte einen spitzkegeligen Kahlkopf. Hört sich ziemlich massiv an, ist aber ein kleiner, süßer Pilz, der auch gerne mal im Garten wächst. 

© dpa

So sieht er aus, der spitzkegelige Kahlkopf.

Problem? Dieser winzige Fiesling hat eine ähnliche Wirkung wie LSD und so kam es auch, dass Al Capone erst wie von der Tarantel gestochen durch den Garten flitzte und dann zusammenbrach. Die Tierärztin konnte mit einer Infusion glücklicherweise helfen und per App und Pilz-Experte war der Übeltäter auch schnell ausgemacht. Nochmal Glück gehabt! 

Tierärztin Dr. Marion Andreas schildert, wie sie Welpe Al Capone half

Vorstellung vs. Realität beim Pilzesammeln

Egal, ob ihr jetzt selbst loszieht um Pilze zu sammeln, oder ob ihr auf Nummer sicher geht und sie einfach kauft: Beides ist okay. Allerdings ist es wohl doch so, dass man dem Pilzesammeln entweder was abgewinnen kann, oder eben gar nicht. Julia und Johannes aus FFH Guten Morgen, Hessen sind die besten Beispiele dafür...

Julia findet: So schön kann Pilzesammeln sein

Johannes findet: Das ist Pilzsammel-Realität

nach oben