On AirGuten Morgen, Hessen! >

25 Jahre Smartphone: Ein Liebesbrief?

Vielseitiges Gerät - 25 Jahre Smartphone: Ein Liebesbrief?

Vor 25 Jahren wurde auf der CeBIT das erste Smartphone der Welt vorgestellt. Der Nokia 9000 Communicator hatte zwar nur wenig Ähnlichkeit mit den heutigen Android- und Apple-Telefonen, aber seine Technik war trotzdem richtungsweisend. Wir nehmen das zum Anlass um einen Liebesbrief (?) auf unseren ständigen technischen Begleiter zu verfassen.

Aller Anfang war schwer - genau genommen fast ein halbes Kilo schwer! Soviel brachte das Nokia 9000 Communicator auf die Waage - Mitte der 90er Jahre ein wirklich massives Gewicht für ein mobiles Telefon. Aber dafür bekamen Käufer auch zu damaligen Zeit noch nie gesehen Technik in einem mobilen Telefon. Es hatte einen Touchscreen (allerdings nur in schwarz-grün), konnte eMails und Faxe versenden und empfangen und mit dem eingebauten Browser sogar Webseiten anzeigen. Zum Vergleich: Zu dieser Zeit hatte noch nicht einmal Windows einen eigenen Webbrowser integriert.

Für die große Masse war das erste Smartphone, auch dank des stolzen Preises von über 2000 Mark, allerdings nicht interessant. Auch weil die Datenverbindungen über das Handynetz damals quälend langsam und extrem teuer waren. Bis Smartphones mit dem ersten iPhone wirklich im Massenmarkt ankommen, sollten dementsprechend noch über 10 Jahre vergehen. Heute darf man Smartphones allerdings getrost zu den Erfindungen zählen, die unser tägliches Leben verändert haben wie nur wenige andere. 89 Prozent aller Deutschen besitzen eines und für viele Menschen ist es das erste was sie morgens und das letzte was sie abends sehen.

© dpa

Nokia 9000 Communicator - das erste "Smartphone" der Welt

Ein Liebesbrief - oder doch nicht?

Kein Wunder, denn unsere Telefone ersetzen inzwischen einen ganzen Strauß an Geräten: Sie sind Wecker, Kamera, Navigationsgerät, Spielkonsole, Kalender, Zeitung, Kreditkarte und und und... Aber sie sind auch ziemlich nervig - die ständige Erreichbarkeit kann stressen und für viele ist es eine regelrechte Sucht noch mal eben zu checken ob man eine neue WhatsApp hat und welche Fotos die Freunde in den letzten zwanzig Minuten bei Instagram hochgeladen haben. Es ist also Zeit für einen schonungslosen Liebesbrief...

Ein Liebesbrief (?) ans Smartphone

Was würden wir nur ohne es tun...

Wofür nutzt du dein Smartphone am meisten?

Unsere Smartphones sind echte Alleskönner - welche Funktion nutzt du am häufigsten?

Um Nachrichten zu schreiben bzw. zum Telefonieren

Um Nachrichten zu schreiben bzw. zum Telefonieren

Für Social Media (Instagram, Tik-Tok, Facebook etc.)

Für Social Media (Instagram, Tik-Tok, Facebook etc.)

Um im Internet zu surfen

Um im Internet zu surfen

Zum Spielen

Zum Spielen

Um Videos zu gucken

Um Videos zu gucken

Marc Adler

Autor
Marc Adler

nach oben