On AirGuten Morgen, Hessen! >

Dank Johannes Scherer: Jacob bekommt Achatschnecke

Inspiriert von Johannes Scherer - JACOB (6) HAT RIESEN-SCHNECKEN DAHEIM

Im November 2020 ließ Johannes Scherer aus FFH Guten Morgen, Hessen für eine Mutprobe eine große Achatschnecke über seine Hand kriechen - ungewollt und nur, um frei gestaltbare Sendezeit bei "Friday is my day" zu gewinnen. Mehr als zwei Jahre später teilt uns FFH-Hörerin Debbie aus Hohenstein mit, dass die Aufgabe ihren mittlerweile fast sechsjährigen Sohn Jacob damals so begeistert hat, dass er inzwischen vier große Achatschnecken besitzt, die bis zu 15 Zentimeter lang werden. 

Eine Riesenschnecke auf dem Handrücken - für FFH-Moderator Johannes Scherer war das eine Horror-Aufgabe. Er ist sich sicher: "Das war die schlimmste Aufgabe, mit der ich mir hier mal Sendezeit zur freien Verfügung erspielen konnte [..]." Doch was für Johannes so furchtbar war, war für den kleinen Jacob aus Hohenstein "Schneckenliebe" auf den ersten Blick. „Ich fand die Schnecke furchtbar - Jacob fand sie furchtbar toll", sagt Johannes. 

Vor Kurzem erreicht uns eine Nachricht von Mutter Deborah "Debbie", in der sie schreibt: "Dieser Beitrag hat bei meinem Sohn eine große Leidenschaft für Schnecken gestartet. So groß, dass inzwischen vier Achatschnecken bei uns eingezogen sind. Wollte ich euch einfach mal berichten, eure Beiträge bewegen!" 

Johannes freut es natürlich, dass er Jacob mit seiner Mutprobe inspirieren konnte. In FFH Guten Morgen, Hessen erzählt Debbie, dass ihr Sohn Jacob die Schnecken, nachdem er sie in dem FFH-Video gesehen hatte, zu Weihnachten bekam. Gleich vier Achatschnecken auf einmal sind zuhause bei Debbie eingezogen.

Debbie hat sich vorher informiert und weiß, dass Achatschnecken nicht alleine, sondern nur in Truppen gehalten werden sollten: "Zu zweit ist auch schon nicht so gut. Also drei sollten es mindestens sein und deswegen vier - war jetzt so ne schöne, glatte Zahl“. 

Zum Nachhören: Mutter Deborah im FFH-Gespräch mit Johannes Scherer und Julia Nestle

„Schnecken findet er schon immer ganz interessant, aber…“

Ja, schmecken findet er schon immer ganz interessant.

Aber Airbus oder direkt mal besuchst uns was dort eigentlich. Was will man da auf die Haplogruppe R. Mach das Video angeschaut. Mehr gelacht. Wahrscheinlich unter. Da hat er zu Weihnachten. Sieht viele Schnecken geschenkt bekommen hier. Wow, jetzt. Er muss Gruppen. Wir uns gehen. Die Verbrecher. Nein, da war die geistliche zu zweit. Ist oft nicht rudere. Treibholz leider. Und der Verein? Vier bayerische oder Klappe? Pfahl von Habt.

Ihr mal nachgeguckt, ob das vielleicht Männchen Weibchen. Also auf der künftig noch mehr. Weil der Johannes wird zugleich sehr süßen schon. Vierzigste da kann jeder mit ISO. Siehst du, da weiß es schon mehr als wir.

Aber jetzt muss ich als kleine Tierfreundin Natürlich tragen. Das süße Teil.

Was Johannes da über die Handke. The geschmeckt. Ilse hieß ja nun Tella. Wie heißen denn Oise? Eider hat natürlich der Name nur Teller bekommen. Ach, der der anderen Bill haben ganz kreative Namen bekommen. Alt, Schneeflöckchen, Claudia.

Und die mir sehr schön. Das wird spannend, wenn man in der Pubertät es und wollen sie ein Freundin? Sagt mal rein, ich zeig dir mal Mäuschen der gesamten ab. Ich wünsche sie ins als Also.

Ich bin geehrt von dieser Inspirationen. Für mich wär es nix. Aber nachdem Jakob ganz liebe Grüße und auch der Nutella zumindest und den drei anderen freut mich, dass wir da ein bisschen inspirieren konnten. Schnecken Influencer ihre der Johannisbach ab. Gerd lau

© HIT RADIO FFH

Ob die Schneckenfamilie von Jacob in Zukunft noch Zuwachs bekommt? Mutter Debbie weiß zumindest, dass die Achatschnecken keinem Geschlecht zugeordnet werden können und sich somit untereinander paaren können. Es könnten in Zukunft also noch mehr Riesenschnecken bei Debbie und ihrem Sohn wohnen.

Derzeit sind es jedoch die Schnecken "Schneeflöcken", "Gloria" und "Mia". Die vierte Schnecke hat Jacob sogar nach der Schnecke, die auf Johannes Handrücken gekrochen ist, benannt: Nutella.

nach oben