On AirGuten Morgen, Hessen! >

Grill-Instructor: leckeren Senf selber machen

Der FFH-Grill-Instructor - Leckeren Senf selber machen

Bild: dpa/ picture alliance

Sommerzeit ist bekanntlich Grillzeit. Um dem Grillfleisch noch eine gewissen Würze zu verleihen greifen einige von uns zu dem allseits beliebten Senf. FFH-Grill-Instructor Daniel Fischer hat für euch Rezepte, mit denen ihr ganz leicht Senf selber machen könnt. Natürlich geht es hier nicht um normalen Senf, sondern um verschiedene abgefahrene Variationen.

Aprikosen-Senf

Zutaten:

600 g reife Aprikosen
4 Schalotten
6 EL brauner Zucker
2 TL Salz
12 EL weißer Balsamico (oder Weißweinessig, dann mehr Zucker)
4 EL scharfer Senf (Dijon)
4 EL Senf (Honigsenf)
4 EL körniger Senf
Öl 

So geht’s:

Die Zwiebeln fein würfeln und die Aprikosen entkernen – anschließend beides in heißem Öl anschwitzen. Den Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen. Den Balsamico zum ablöschen benutzen und das Salz dazu geben. Nach ca. 20 Minuten köcheln sollten die Aprikosen weich sein und können püriert werden. Nun die verschiedenen Senfsorten dazu geben (je nach Geschmack die Menge des Senfes erhöhen). Zuletzt den fertigen Senf, noch heiß, in saubere Gläser füllen. Das Rezept ergibt ca. 4 Gläser und hält ca. 2 Wochen.


Apfel-Birnen-Senf

Zutaten:

2 Äpfel
2 Birnen
240 ml heller Traubensaft
240 ml Wein (Vin Santo, italienischer Dessertwein)
4 TL gemahlene Senfsamen
4 Messerspitzen Zimt

So geht’s:

Zunächst die Äpfel und Birnen schälen, von Kernen befreien und in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Traubensaft und 140 ml Wein in einen Topf geben, unterrühren und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend alles pürieren. Den übrigen Wein mit den gemahlenen Senfsamen und dem Früchtepüree verrühren. Mit dem Zimt die gesamte Masse abschmecken. Zuletzt den fertigen Senf, noch heiß, in Gläser füllen. So hält sich der Senf mehrere Wochen.


Bananen-Ingwer-Senf

Zutaten:

120 g gemahlene, gelbe Senfsamen
200 g Bananen
20 g Ingwer
4 EL Essig (Honigessig)
2 Prisen Salz
nach Bedarf Wasser

So geht’s:

Zu Beginn die Bananen fein pürieren, den Ingwer schälen und fein reiben. Nun alles mit Salz, Essig und dem Senfpulver gründlich verrühren. Je nach Bedarf noch ca. 10 – 12 EL Wasser hinzufügen. Der Senf sollte relativ dünn sein, da das Senfpulver erst noch aufquellen muss – daher den Senf ca. 24 Stunden offen stehen lassen. Nach den 24 Stunden den Senf in Gläser abfüllen und dunkel lagern. Bis der Senf seinen vollen Geschmack entwickelt hat dauert es mindestens zwei Wochen.


Apfel-Ingwer-Dattel-Zimt-Senf

Zutaten:

300 g gelbe Senfkörner
100 g braune Senfkörner
1200 ml Apfelsaft, auf 400 ml reduziert (dreifach konzentriert)
2 Stangen Zimt
300 g Datteln
600 ml Essig
150 g Zucker
8 TL Salz
2 Stücke Ingwer

So geht’s:

Die Senfkörner möglichst fein mahlen. Während der Apfelsaft reduziert wird, die Zimtstangen und Datteln mit köcheln lassen. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und zu einer Masse vermengen. Die Zimtstangen entfernen und alles zu einem Brei pürieren. Den fertigen Senf in Gläser füllen und über Nacht offen stehen lassen. 

nach oben