On AirGuten Morgen, Hessen! >

Der FFH-Grill-Instructor: Kürbis, Kürbis, Kürbis

Kürbis auf dem Grill - 3 leckere Rezepte vom Grill-Instructor

Vor ein paar Tagen, zu Halloween, stand er in unseren Vorgärten und zeigte schaurig-schöne Fratzen. Damit ist jetzt Schluß - jetzt wird er gegrillt, der Kürbis. Drei leckere Rezepte für euch, wie Kürbis auf dem Grill so richtig lecker ist.

Hokkaido-Kürbis gegrillt mit Knoblauch-Kräuter-Pesto

Kürbis halbieren und die Kerne rauskratzen. Dann die beiden Hälften in einen knappen Zentimeter breite Streifen schneiden. Die Schale kann man mitessen, wenn sie gegrillt ist, kann also dranbleiben - Geschmackssache.

Mit etwas gutem Olivenöl bestreichen, Salz und Pfeffer drauf und auf den Rost damit. Wenn das Rost schöne Streifen gemacht hat umdrehen und das Rost ein bisschen höher setzen (bzw. an die Seite, wo es nicht so heiß ist oder im Ofen die Temperatur runterregeln. Deckel drauf und eine knappe Viertelstunde garen lassen.

Währenddessn kann man das Pesto machen: Knoblauch schälen und in ganz kleine Würfelchen scheiden. Ein bisschen Chilischote (je nach gewünschtem Schärfegrad), frischen Thymian, und frischen Koriander (wer den nicht mag, der kann auch Basilikum nehmen) ganz klein hacken. Das alles mit Olivenöl und Balsamico zusammenrühren, Salz und Pfeffer dran, fertig. Das Ganze dann auf die Kürbisschnitze... Guten Appetit!

 

Gegrillte Hokkaido-Schnitzen

Butternuss-Kürbis mit Honig-Limetten-Glasur

Dafür braucht es einen Grill mit indirekter Hitze. Den Butternuss-Kürbis schälen, entkernen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Scheiben aufs Rost und von beidem Seiten je gute 5 Minuten grillen. Währenddessen kann man die Glasur anrühren. Eine ungespritze Limette waschen, einen Teelöffel voll Schale abreiben, auspressen. Ungefähr 50 Gramm Butter erhitzen und dann Schale und Saft reinrühren. Eiin bis zwei Löffel Honig, Salz und Pfeffer und ein bisschen gehackte Chilischote (je nach gewünschtem Schärfegrad) dazu. Dann die fertigen Kürbisscheiben von beiden Seiten mit der Glasur einpinseln und heiß servieren - Guten Appetit!

Gefüllter Kürbis

Prinzip gefüllte Paprika: Einen Hokkaido waschen, oben einen "Deckel" rausschneiden (aufheben) und den Kürbis vorsichtig ein bisschen aushöhlen - gut zwei Zentiemert Kürbisfleisch lassen. Mozarella, Zwiebeln und Paprika würfeln, ein bisschen Chili kleinhacken (je nach - ihr ahnt es - gewünschtem Schärfegrad),  Emmentaler reiben. Alles zusammen mit Hackfleisch vermengen. Salz, Pfeffer, Ingwerpulver oder ganz klein gehackten frischen Ingwer, Oregano und ein bisschen Zucker dazu und die ordentlich verrührte Masse in den Kürbis. Deckel wieder drauf und ab in den Ofen. Bei möglichst indirekter Hitze im geschlossenen Grill (oder im Backofen) bei 180 bis 200 Grad eine Dreiviertelstunde bis Stunde garen - je nach Größe. Wenn fertig vierteln, ein paar Spritzer Kürbiskern-Öl drüber und heiß servieren - Guten Appetit!

Gefüllter Kürbis Bild
Gefüllter Kürbis Bild

Gefüllter Kürbis mit Hackfleisch - super lecker!

nach oben