On AirGuten Morgen, Hessen! >

Toast mal anders: Süßkartoffel in den Toaster

Süßkartoffeltoast - Funktioniert! Und geht super einfach

Süßkartoffeltoast herzhaft belegen: Zum Beispiel mit Hütten- oder Frischkäse, Oliven, Tomaten, frischen Kräutern und einem Spritzer Limette. 

In FFH Guten Morgen, Hessen haben sich Julia Nestle und Daniel Fischer gefragt, was eigentlich die höchste Stufe beim Toaster soll. Ein unverbranntes Toast kann sie wohl nicht produzieren. Also mal schnell im Internet recherchiert und siehe da: Man kann auch andere Dinge in den Toaster stecken! Süßkartoffeln zum Beispiel! Wie ihr ganz einfach ein Süßkartoffeltoast herstellt, lest ihr hier. 

Warum Süßkartoffeltoast? Weil es anders als gewöhnliches Toast glutenfrei ist und außerdem vegan. Süßkartoffeln haben weniger Kalorien, mehr Ballaststoffe und außerdem verschiedene Vitamine. Eine viel gesündere Alternative als normales Toast, also. 

Süßkartoffeltoast - so geht's

  • Schält eine rohe Süßkartoffel und schneidet sie in etwa 1 cm breite Scheiben
  • Die Scheiben toastet ihr dann auf der höchsten Stufe eures Toasters - und zwar drei Mal hintereinander
  • Dann sind die Süßkartoffeltoasts fertig und gar und ihr könnt sie nach Lust und Laune belegen

Süßkartoffeltoast belegen - welche Optionen gibt's? 

  • Herzhaft: zum Beispiel mit Frischkäste, Lachs, frischem Dill, Salz und Pfeffer und einem Spritzer Zitrone
  • Süß zum Beispiel mit Erdnussbutter, Bananen und Beeren
  • Herzhaft zum Beispiel mit Frischkäse, Avocado, Tomaten, Sprossen, Salz, Pfeffer und ein bisschen Chili
  • Herzhaft zum Beispiel mit einer Thunfischcreme aus Thunfisch, Mayo, gehackter roter Zwiebel, Salz und Pfeffer

Generell gilt: Erlaubt ist, was schmeckt. Probiert es doch einfach mal aus! 

blog comments powered by Disqus
nach oben