On AirGuten Morgen, Hessen! >

Happy Herbst Wochenende: Action, Essen, Natur

Happy Herbst Wochenende - Action-, Genuss- und Draußen-Tipps

Nach dem Dauerregen der letzten Tage wird es jetzt noch einmal richtig schön. Wir haben die passenden Draußen-Tipps für dieses schöne Happy Herbst Wochenende.

Action

© Symbolbild dpa

Fußballgolf Karben

Hier könnt ihr eure Zielgenauigkeit mit dem Fuß beweisen. Wie beim richtigen Golf geht es darum den Ball an Hindernissen vorbei ins Loch zu befördern. Doch statt mit Schläger und Golfball wird hier gekickt. Zwei Parcours stehen zur Auswahl - entweder mit 18 oder 32 Löchern. Und das mit einem tollen Blick auf den Taunus und die Frankfurter Skyline. Der kleine Parcours kostet 10 Euro für Erwachsene, für die große Runde werden 20 Euro fällig. Kinder zahlen je nach Alter entweder 3 oder 7 Euro. Bälle können für 3 Euro geliehen werden. Mehr Informationen

Erlebnisberg Hoherodskopf

Auf dem Hoherodskopf im Vogelsberg gibt es viel zu erleben. Neben schöner Natur und toller Aussicht könnt ihr euch hier beim "Adventure Golf", einer liebevoll gestalteten Minigolfanlage mitten in der Natur vergnügen, über den Baumkronenpfad den Wald von oben bewundern oder im Kletterwald mit Helm und Karabinerhaken selber in die Spitze der Bäume klettern. Mehr Informationen

Drachenfest Waldhessen

In Bebra-Iba findet an diesem Wochenende das Drachenfest statt. Über 100 Drachenprofis aus ganz Deutschland kommen mit ihren Drachen. Besonderes Highlight ist das Nachtfliegen am Samstag. Dort werden Elektrodrachen mit LED Beleuchtung den Himmel verzaubern. Im Anschluss gibt es ein Feuerwerk. Wer nicht nur zuschauen möchte, dem steht ein Gelände zum freien Fliegen mit eigenem Drachen zur Verfügung. Das Fest findet am Samstag von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr statt. Mehr Informationen

Essen

© Symbolbild Pixabay

Provenzalischer Markt

Noch einmal Urlaubsstimmung aufkommen lassen: Im Carree gibt es noch bis Samstag Spezialitäten und Köstlichkeiten aus der Provence. Geöffnet hat der Markt von 10 bis 19 Uhr.

Krämermarkt mit Französischem Markt

Auch in Gießen wird es an diesem Wochenende französisch-kulinarisch: Duftende Flammkuchen, leckeren Käse, luftgetrockneter Schinken, Champagner, Wein, Pasteten und natürlich Croissants und Crepes erwarten euch bis Sonntagabend auf dem Krämermarkt auf dem Kirchplatz. 

Spezialitätenfestival "Nordhessen geschmackvoll!"

In Melsungen präsentieren am Sonntag zahlreiche Hersteller aus Nordhessen an insgesamt 59 Ständen ihre Produkte: Wurst, Käse, Fische, Wein und andere Spezialitäten. Bereits zum 15. Mal findet die Veranstaltung statt. Sonntag von 11 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz in Melsungen.

Natur

© Symbolbild dpa

Wetterpark Offenbach

Einen Park rund ums Wetter gibt es in Offenbach. Auf dem offenen Gelände gibt es verschiedene Stationen, an denen wir etwas über das Wetter lernen können: Was ist Wind, Was ist Sonne und wieviel wiegt eigentlich Luft? Und wenn der Wissensdurst gestillt ist, dann kann man sich auch einfach in die Sonne setzen und die schöne Parkanlage genießen. Der Eintritt in den Wetterpark ist frei. Mehr Informationen

Zwibbelkuche-Wandertag in Bodenheim

Kurz hinter der hessischen Landesgrenze in Rheinland-Pfalz kann man es sich beim Wandern richtig gut gehen lassen. Die ausgeschilderte Wanderstrecke ist rund 20 km lang und führt durch die alten Ortskerne von Bodenheim, Gau-Bischofsheim, Harxheim, Lörzweiler, Nackenheim und die umliegenden idyllischen Weinberge. Unterwegs geht es immer wieder vorbei an Gaststätten und Straußenwirtschaften, wo ihr leckeren Zwiebelkuchen und frischen Federweißen bekommen könnt. Die Startgebühr kostet 6 Euro - darin enthalten sind ein Getränk und ein Stück Zwiebelkuchen. Mehr Informationen

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Rund um Eschwege liegt der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mit vielen Ausflugszielen und Wanderwegen. Ein schöner Weg ist der Kalbepfad und Eulenstieg - ein ca. 3 Kilometer langer Rundweg. Los geht es am Frau-Holle-Teich, der unmittelbar an der Straße Schwalbental - Bad Sooden-Allendorf/Kammerbach (L3242) liegt. Von hier folgt ihr den Eulen-Markierungen durch Schluchtwälder und an verschiedenen Aussichtspunkten vorbei. Es geht vorbei am Kalbesee und der brennenden Kohle, wo sich seit Jahrhunderten ein Feuer tief im Untergrund durch den Boden frisst und für einen auffälligen Schwefelgeruch sorgt. Mehr Informationen (pdf-Dokument)

Marc Adler

Reporter:
Marc Adler

blog comments powered by Disqus
nach oben