On AirGuten Morgen, Hessen! >

Österreich: Geänderte Maut und Fahrverbote

Geänderte Maut und Fahrverbote - Das ist wichtig für den Österreich-Urlaub

In der kommenden Woche sind die beliebten Skigebiete in Österreich fest in hessischer Hand. Denn kein anderes Bundesland hat Ferien noch Ferien außer uns. Da hört man schon mal das eine oder andere "Gude" auf der Piste. Wichtig für die Anreise: Bei der Maut hat sich einiges geändert.

Ganz neu: Es gibt seit Dezember fünf Autobahnen, auf denen Sie keine Maut mehr zahlen müssen: die A1 bis Salzburg, die A12 bis Kufstein, die A14 bis Hohenems. Auch die neue Donaubrücke in Linz und der Linzer Westring sollen mautfrei werden, hier wird aber noch gebaut.

Digitale Vignette

Für alle, die woanders lang fahren, bietet sich die „digitale Vignette“ an. Der Aufkleber an der Windschutzscheibe fällt weg, stattdessen wird automatisch das Kennzeichen gescannt. Die digitale Vignette gibt es auch ganz kurzfristig noch beim ADAC oder an vielen Verkaufsstellen und Automaten an der Autobahn und ist dann sofort gültig.

Anstatt lästiges kleben, einfach zum Beispiel am Mautautomaten das Kennzeichen angeben und dann ist Ihre Vignette im System gespeichert. Sie können auch digitale Vignetten für die Tunnelmaut kaufen, die kosten leider noch einmal extra.

Landstraßenverbote

Auch wichtig: Das Landstraßenverbot: Wir Touristen dürfen in Tirol nicht mehr von der Autobahn runter, um einen Stau zu umfahren. Und da guckt die Polizei genau. Sowohl mobil, als auch mit stationären Einheiten. Die Sperren gelten samstags von 7 bis 19 Uhr – an Sonn und Feiertagen von 8 bis 19 Uhr! Sie können natürlich abfahren, wenn sie dort irgendwo eine Unterkunft gebucht haben, oder Sie dort Freunde besuchen!

Ob sich der Weg in die Skigebiete überhaupt lohnt? Hier findet ihr aktuelle Schneehöhen.

blog comments powered by Disqus
nach oben