Nachrichten > Osthessen, Mittelhessen, Guten Morgen, Hessen! >

Sternsinger aus Hessen bei Kanzlerin

Aus Hilders, Nidda und Weilrod - Hessische Sternsinger bei Kanzlerin

© Ralf Adloff

Die Fuldaer Sternsinger zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

Rund 300.000 Sternsinger sind im Moment in Deutschland unterwegs. Heute treffen einige von ihnen auf Bundeskanzlerin Angela Merkel - darunter auch vier Jugendliche aus der Nähe von Fulda.

Besondere Ehre

Valentina, Max, Johanna und Jona aus der katholischen Kirchengemeinde Hilders-Eckweisbach sind heute bei Angela Merkel eingeladen. Eine besondere Ehre, denn an der Sternsinger-Aktion beteiligen sich in Hessen insgesamt rund 500 Gruppen. Die Sternsinger ziehen durch ihre Gemeinden, segnen dort die Häuser und sammeln Spenden. In diesem Jahr für das Projekt ,Frieden im Libanon und weltweit'. 

In FFH-Guten Morgen, Hessen haben wir Sternsingerin Valentina gefragt, wie es ihr geht vor dem großen Auftritt.

Ganz schön aufgeregt

Sternsingerin Valentina im Gespräch mit FFH-Moderator Daniel Fischer.

© FFH

Auch Sternsinger aus Nidda und Weilrod dabei

Mit dabei sind auch Sternsinger aus Nidda in der Wetterau und Weilrod im Hochtaunuskreis. Die Kanzlerin lädt jedes Jahr jeweils vier Sternsinger aus allen 27 deutschen Bistümern ein. Aus welchen Orten sie kommen, entscheidet das Los.

nach oben