On AirGuten Morgen, Hessen! >

Stromausfälle: Störche nerven Bewohner in Karben

Vögel verursachen Stromausfälle - Störche nerven Bewohner in Karben

Auf Strommasten nistende Störche nerven nicht nur Anwohner, sondern begeben sich selbst in Lebensgefahr.

Da sitzt man derzeit vermehrt Zuhause und plötzlich ist der Strom weg. In Zeiten von Corona, Home-Office und Kids in den vier Wänden wird dieses Szenario schnell zum Supergau. Doch genau dieser Fall ist in Karben seit Wochen ein Problem. Inzwischen steht fest: die Ursache war tierisch. Schuld hatten Störche, die in Nähe von Strommasten ihre Nester gebaut haben.

Auslöser kommt von Karbener Feld 

Die Menschen in und rund um Karben sind zuletzt ganz schön genervt. Seit Mitte April war bei immer wieder der Strom weg. Betroffen sind Groß- und Klein-Karben, Rendel, Okarben und Kloppenheim. Fernseher, Licht im Haus, Herd - nichts geht, wenn der Strom komplett ausfällt. FFH-Reporter Andreas Kohl war für uns dort, wo die Stromausfälle verursacht wurden: auf einem Feld nördlich von Karben.

Schuld für die Trennungen vom Netz sind Störche, die an und auf Strommästen nisten. Derzeit ist nämlich Hochsaison in der Brutzeit. 

Zum Nachhören: FFH-Reporter Andreas Kohl in Karben

Stefan Bauer von Stromanbieter OVAG im Interview

"Für Energieversorger und die Störche selbst wird das Nisten an Strommasten zur Gefahr"

© FFH

Tödliche Gefahr für Tiere

Erst nach der Brutsaion können die Nester weggeräumt und dann sogenannte Abweise angebracht werden.

Ärgerlich ist das Brutverhalten der Störche aber nicht nur für Anwohner, sondern lebensgefährlich für die Tiere selbst. Liegen Stromleitungen sehr dicht beieinander, kann es vorkommen, dass Störche beim Ausbreiten der Flügel mehrere Leitungen berühren und dadurch einen tödlichen Stromschlag bekommen.

Insgesamt wurde jeder dritte gefundene tote Storch Opfer seines eigenen Nestbaus.

Stromversorger sind machtlos

Die Stromversorger können während der aktuell laufenden Brutsaison leider nicht gegen die nistenden Vögel vorgehen. Erst nach der Brutsaion können die Nester weggeräumt und dann sogenannte Abweise angebracht werden, damit die Vögel zukünftig nicht mehr bauen können.

Bis dahin wird es aber weiter ab und an mal einen Stromausfall geben.

nach oben