On AirGuten Morgen, Hessen! >

Hessen-Monopoly: Welche Orte müssen drauf?

Vorschlagen und abstimmen - Welche Orte sollen aufs Hessen-Monopoly?

© dpa

Endlich kriegt auch Hessen seine eigene Monopoly-Edition. Anstelle von Parkstraße, Schillerstraße und Westbahnhof werden dann allerdings hessische Orte und Sehenswürdigkeiten stehen. Und wer wüsste besser, was aufs Hessen-Monopoly muss, als die Hessen selbst? Deshalb dürfen Vorschläge eingereicht werden, bevor abgestimmt wird.

Sollte auf dem Hessen-Monopoly definitiv Seligenstadt verewigt sein? Oder doch lieber Schotten, Grünberg, Bensheim und Hofgeismar? Noch gib'’s die Möglichkeit, seinen Heimatort oder seinen Lieblingsort als Vorschlag einzusenden. Die eben genannten Orte haben es bereits auf die Liste geschafft.

Eigene Vorschläge einsenden

Ihr wollt auch einen Vorschlag einreichen? Hier geh's zum Formular.

Noch bis heute, August könnt ihr Orte und Sehenswürdigkeiten nennen. Anschließend geht’s in die Voting-Phase.

Im Frühjahr 2021 auf dem Markt

Kurz vor Ostern 2021 soll die finale Version dann übrigens auf den Markt kommen. Gut möglich, dass man sich dann nicht nur die Frankfurter Mieten dank Spielgeld leisten kann, sondern auch noch vom Kasseler Bergpark nach Heppenheim an der Bergstraße reisen kann, ohne die Koffer packen zu müssen.

Geschäftsführer Florian Freitag: Alles kann auf Hessen getrimmt werden

Statt "gehe direkt ins Gefängnis" was mit Äppelwoi oder Frankfurter Grie Soß?

Geschäftsführer Florian Freitag nennt Beispiele

© FFH

FFH-Reporter Marius Franke war bei der Präsentation des noch blanken Hessen-Monopoly im Hessenpark. Später werden auf der Verpackung alle möglichen Sehenswürdigkeiten aus dem schönsten Bundesland der Welt zu sehen sein. Und auf dem Spielbrett selbst hessische Orte stehen. 

nach oben