Nachrichten > Südhessen, Guten Morgen, Hessen! >

WG-Zusammenführung in Pinguin-Anlage

Mannheimer und Frankfurter - WG-Zusammenführung in Pinguin-Anlage

20 Humboldt-Pinguine aus dem Mannheimer Luisenpark sind zum ersten Mal auf ihre neuen Mitbewohner in der Anlage des Frankfurter Zoos getroffen. Die Tür des Übergangsquartiers gleich hinter dem künftigen Zuhause, in dem sie voraussichtlich zwei bis drei Jahre bleiben, ging auf. Zunächst ließen sich die Mannheimer Tiere aber Zeit. Erst nach minutenlangem Warten wagten sich die ersten drei Gast-Pinguine auf die Anlage - um direkt um die Ecke in einer der Bruthöhlen zu verschwinden.

Neuntägige Eingewöhnungszeit

Da die Mannheimer Anlage umgebaut wird, wurden die 20 Tiere vorübergehend in Frankfurt aufgenommen. Angekommen waren die Gäste aus Mannheime schon in der vergangenen Woche. Nach einer neuntägigen Eingewöhnungszeit wurden die beiden Gruppen nun zusammengeführt. Insgesamt ist die Gruppe - mit den zwölf männlichen und acht weiblichen Humboldt-Pinguinen aus Mannheim - damit auf 50 Tiere angewachsen.

Tier-Expertin: "Das neue Gehege bietet mehr Platz"

Andrea Gerstner erzählt über das neue, tiefe Wasserbecken für die Pinguine

Kommt es zur Pinguin-Romanze?

Was viele sich fragen: Was ist denn, wenn einer der Mannheimer Jungs sein Herz an eine hessische Pinguindame verliert? 

"Wenn es eine solche Romanze gibt, werden die Tiere natürlich nicht getrennt, sondern bleiben zusammen", erzählt Andrea Gerstner.

Frackträger mit Kindergarten: Spannende Pinguin-Fakten

Inhalt wird geladen

Zum Schmunzeln: So klingt es, wenn Mannheimer Pinguine auf Frankfurter Pinguine treffen

Wenn sich Mannheimer und Frankfurter Pinguine treffen

Wir konnten ein Mikrofon ins Pinguin-Gehege schmuggeln...

Pinguin-Witze

Der FFH-Comedykeller wäre stolz...

© HIT RADIO FFH
nach oben