On AirGuten Morgen, Hessen! >

Kleiner FFH-Hörer bei der Polizei

Reinschnuppern bei der Polizei - Großer Tag für kleinen FFH-Hörer

Jeden Tag fragen unsere Guten Morgen, Hessen-Moderatoren, welche Schüler denn schon gaaaanz früh wach sind. Und kürzlich hat sich der 8-jährige Leeland aus Zwingenberg gemeldet. Er steckte da seit 4 Uhr früh in Ermittlungen im Kinderzimmer. Die echte Polizei Südhessen hörte das und lud den zukünftigen Nachwuchs zu sich ein. Julia Nestle begleitete Leeland.

In einem echten Polizeiauto sitzen, eine kugelsichere Weste und eine Uniformmütze tragen, Polizeihunden bei der Arbeit zusehen und dann streicheln können: Leeland aus Zwingenberg erlebte jetzt live, was er sonst nur im Kinderzimmer spielt.

Der Schüler war trotz Ferien kürzlich schon ganz früh wach und hat sich bei Julia und Johannes im Studio gemeldet und ihnen erzählt, dass er gerade einen Fall ermittelt und einen Einbruch aufzuklären hat.

Und so klang der Anruf von Leeland bei Julia und Johannes

Ein süßer Hinhörer, auch für die Polizei in Südhessen, die Leeland für einen Schnuppertag zu sich einlud.

Zelle, Polizeihunde und Durchsage

Ziemlich cool fand er den Tag mit den Profis, aber die Ausnüchterungszelle kam nicht so gut an: ein komplett weiß gefliester Raum mit einer einfachen Pritsche? "Nicht so schön", fand Leeland.

Viel spannender war es da, mal selbst eine Durchsage zu machen oder zu beobachten, wie Polizeihunde einen Dieb fangen oder über eine hohe Mauer springen. Als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Zwingenberg war Leeland direkt Experte im Kellenhalten - sonst ist es die Feuerwehrkelle, diesmal war's die Polizeikelle.

Berufswunsch? Polizist!

Polizist will er nach dem Schnuppertag in Darmstadt immer noch werden. Und warum? "Weil man dann Diebe fassen kann!"

Leeland checkt mit Julia die Ausnüchterungszelle

nach oben