On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 25. Oktober

Kreuz & Quer am 25. Oktober - Umdenken durch Corona

Die sogenannten systemrelevanten Berufe haben viel Lob erfahren. Wir haben uns im Lortzingstift in Hanau bei den Altenpflegerinnen umgehört, und stellen eine Aktion der Altenheimseelsorge der Ev. Kirche vor, bei der jeder mitmachen kann: „Hoffnungsbriefe“ für einsame Heimbewohner. Und Klimaexperte Prof. Jörg Bendix aus Marburg erklärt, was wir aus der Krise lernen können.

Hoffnungsbriefe für Altenheimbewohner

Viele Seniorinnen und Senioren in Alten- und Pflegeheimen haben nur wenige Außenkontakte oder bekommen keine Besuche.Die evangelische Kirche hat nun die Aktion Hoffnungsbriefe gestartet. Hier kann jeder mitmachen. Schreiben Sie einen Brief an einen älteren Menschen. Erzählen Sie von sich, Ihrem Alltag und was Sie erleben. Schicken Sie Gedichte, Bilder, Gedanken, Gebete. Wenn Sie mögen, schreiben Sie Ihren Namen und Adresse dazu. Vielleicht ist das der Beginn einer Brieffreundschaft. Bitte haben Sie aber auch Verständnis, wenn keine Antwort kommt.

Pfarrerin Birgit Inerle ist für die Altenheimseelsorge in der evangelischen Kirche Kurhessen Waldeck zuständig. Sie leitet die Briefe an die Bewohnerinnen und Bewohner weiter. Bitte schicken Sie ihren Brief an folgende Adresse: Pfarrerin Birgit Inerle; Quellenweg 52, 34253 Lohfelden oder per Mail an: birgit.inerle@ekkw.de.

Umweltpreis für Hephata-Gärtnerei in Schwalmstadt

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) zeichnet die Hephata-Gärtnerei in Schwalmstadt, eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen, in diesem Jahr mit dem Umweltpreis aus. Der Preis wird seit 15 Jahren verliehen und ist mit 2.000 Euro dotiert. Die Gärtnerei legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Es werden z.B. keine chemischen Pflanzenschutzmittel genutzt, sondern Insekten ausgesetzt, die dann die Schädlinge auffressen.

Mehr Infos und die Öffnungszeiten

Essen für Alle - Michael kämpft gegen Lebensmittelverschwendung

Rund 18 Millionen von Tonnen Lebensmittel landen laut einer WWF-Analyse jedes Jahr im Müll! Einer, der von sich selbst sagt: „ich schmeiße absolut NICHTS weg“, ist Michael Schieferstein aus Münster-Sarmsheim bei Bingen. Der gelernte Koch engagiert sich mit seinem Verein „FoodFighters“ ehrenamtlich rund um Mainz. Er und sein Team sammeln seit der Corona-Krise jeden Dienstag und Freitag Brot, Kartoffeln, Karotten, Saft, Wasser und vieles mehr für Bedürftige und verteilen die Lebensmittel bei der Caritas in Ingelheim. Wenn ihr den Verein mit Zeit, Geld- oder Sachspenden unterstützen möchtet, könnt ihr das hier tun.

Mutmacher gesucht...

K&Q Mutmacher Formular

Daten
Jetzt einloggen

Registriere dich, dann brauchst du deine Daten nicht mehr einzutippen.

LoginRegistrieren

Jetzt einloggen

Hallo , du bist eingeloggt.

Kennst du auch einen "Mutmacher"? Jemand, der mit seinem ehrenamtlichen Engagement anderen Menschen hilft und Mut macht? Schicke uns hier deinen Vorschlag.

Humanitäre Hilfe für Bergkarabach

Vielleicht haben Sie es mitbekommen. Seit einigen Woche gibt es Krieg vor Europas Haustür. Zwischen Armenien und Aserbaidschan. Es geht um ein Gebiet, in dem hauptsächlich christliche Armenier leben: Bergkarabach. Aber es gehört zum muslimisch geprägten Aserbeidschan. Tausende Menschen sind von dort nach Armenien geflohen, sagt Klaus Dewald, der Leiter der Gießener Hilfsorganisation GAiN. Die hat direkte Kontakte ins Kriegsgebiet. Mehr Informationen zur Situation und Spenden gibt es hier.

Kirche als Wochenend- und Tagungshaus

Urlaub machen in einer mehr als 300 Jahre alten Kirche. Schlafen, feiern und tagen, wo früher mal Gottesdienst gefeiert wurde. Das können Sie in Bernkastel-Wehen, einem kleinen Dorf an der Mosel. „Die Bleibe“ ist die erste zu einem Gruppenhaus umgebaute Kirche Deutschlands. Es gibt 32 Betten auf zehn Zimmer verteilt, zwei Gruppenräume und einen großen Küchenbereich im Chor. Hier gibt es alle Infos und mehr Fotos.

Ordinationsgottesdienst in Fulda

In Fulda werden am 25. Oktober 13 junge Männer und Frauen zu evangelischen Pfarrern ordiniert. Um 10.00 Uhr ziehen sie im schwarzen Talar in die Christuskirche ein. Dann werden sie von Bischöfin Beate Hofmann gesegnet und können in die Gemeinde geschickt werden. Am Ordinationsgottesdienst beteiligt sich auch der katholische Bischof Michael Gerber. Den Gottesdienst können Sie live miterleben. Alle Infos zur Übertragung im Internet finden Sie am Sonntag auf www.ekkw.de.

Reformationsgottesdienste in Hessen

Der 31. Oktober ist ein wichtiger Tag für die evangelischen Christen. Da feiern sie die Reformation. Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen gegen kirchliche Missstände verbreitet. Große zentrale Gottesdienste fallen dieses Jahr aus. Aber an vielen Orten werden Andachten gefeiert oder Konzerte gegeben.

Der Fernsehgottesdienst der ARD zum Reformationstag kommt diesmal aus der Stadtkirche von Bad Hersfeld mit Pröpstin Sabine Kropf-Brandau. 31.10., 10.00 Uhr.

Wiesbaden, Lutherkirche, 18.00 Uhr, mit Dekan Martin Mencke (die Männerschola des Bachchors singt die „Missa cum jubilo“ von Maurice Duruflé. Solist ist Bariton Christopher Bolduc. Die Orgel spielt Manuel Pschorn).

Wiesbaden, Thomaskirche, 17.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst zum Reformationsfest.

Kastel, Erlöserkirche, 17.00 Uhr, Abendkonzert mit Lesung (vielfältiges Programm aus klassischer, geistlicher und weltlicher Musik mit Bläsern, Violoncello und Klavier. Luthertexte im Original lesen Gertraud Lindemann und Pfarrerin Sabine Kazmeier-Liermann.

Auringen, Mehrzweckhalle, 19.00 Uhr, traditionelles Reformationsfest, Gemeindemitglieder tragen Texte und Bilder zum Thema „Augenblicke“ vor. Das Nassauische Blechbläser Ensemble begleitet den Abend musikalisch. Bitte unbedingt telefonisch anmelden unter 06127-4271. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr.

Kassel, Kreuzkirche, 18.00 Uhr, gemeinsamer Gottesdienst im Kooperationsraum Kassel-Mitte.

Tann in der Rhön, Stadtkirche, 19.00 Uhr, Bach2020, die Kantaten von Johann Michael Bach (1745-1820), dem „Tanner Bach“ an seiner ehemaligen Wirkungsstätte: „Schmecket und sehet, wir freundlich der Herr ist“ – Kirchenchor Tann / Rathgeberensemble Fulda.

„Anders Essen – Das Experiment“ in Gelnhausen

Mittwoch, 28.10.20, 17.30 Uhr: Das Kino Pali in Gelnhausen (Herzbachweg 1-3) zeigt einen Film über einen interessanten Selbstversuch: Drei Familien wollen nur noch solche Lebensmittel verwenden, die das Klima nicht schädigen. Den Filmabend veranstaltet die evangelische Kirchengemeinde zusammen mit der Aktion Brot für die Welt. Im Anschluss an den Film wird Regisseurin Andrea Ernst per live-stream zugeschaltet und stellt sich dem Publikum in einem digitalen Gespräch. Hier können Sie sich anmelden.

Aktion „Laternenfenster“

Da dieses Jahr viele Martinsumzüge ausfallen werden, schmücken Sie Ihre Fenster mit Laternen, um so ein wenig Hoffnung zu verbreiten. Die Aktion „Laternenfenster“ läuft vom 1.bis 11.11.2020.

Gemeinwesen gemeinsam gestalten - 14. Forum Diakonische Kirche

Am  28. Oktober 2020, 10 bis 12 Uhr, im Live-Stream. Gesprächspartner sind Prof. Dr. Beate Hofmann, Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Carsten Tag, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen und Karl-Christian Schelzke, langjähriger Geschäftsführender Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes. Vertreter*innen verschiedener Gemeinweseninitiativen werden am 28. Oktober ebenfalls dabei sein.

Um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen, wird die Veranstaltung als Live-Stream auf der Facebookseite der Hephata Diakonie und unter www.hephata.de/forum zu sehen sein. Interaktionen sind über die Kommentarfunktion möglich und ein zweiter Moderator im Kirchsaal wird die Rückmeldungen und Rückfragen aus dem Netz in die Podiumsdiskussion mit einbringen.

nach oben