On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 6. Dezember

Kreuz & Quer am 6. Dezember - Lego-Oma baut bunte Rollstuhlrampen

Rita Ebel ist in Hanau bekannt wie ein bunter Hund. Sie ist querschnittsgelähmt und hat mittlerweile 40 bunte Lego-Rollstuhl-Rampen gebaut, die sie an Geschäfte verschenkt. Damit will sie nicht nur Rollstuhlfahrern helfen. Mit den bunten Rampen will sie auch die Fußgänger auf das Problem „Barriereunfreiheit“ aufmerksam machen. Rita ist unsere Mutmacherin bei Kreuz und Quer.

UNSERE MUTMACHERIN: LEGO-OMA BAUT ROLLSTUHL-RAMPEN

Sie baut in Hanau bunte Rollstuhl-Rampen aus gespendeten Legosteinen und ist bekannt als „Rollstuhl-Oma“. Rita Ebel ist unsere Mutmacherin. Die 63-Jährige hatte vor rund 20 Jahren einen Unfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. In den letzten anderthalb Jahren hat sie 40 Lego-Rampen für Geschäfte in Hanau gebaut. Und nicht nur die Rollstuhlfahrer freuen sich: Auch Mütter mit Kinderwagen schreiben Rita regelmäßig bei Instagram: Danke für diese tollen Rampen!

Mehr zur Legooma auf indeon.link/legooma

Mutmacher gesucht...

K&Q Mutmacher Formular

Daten
Jetzt einloggen

Registriere dich, dann brauchst du deine Daten nicht mehr einzutippen.

LoginRegistrieren

Jetzt einloggen

Hallo , du bist eingeloggt.

Kennst du auch einen "Mutmacher"? Jemand, der mit seinem ehrenamtlichen Engagement anderen Menschen hilft und Mut macht? Schicke uns hier deinen Vorschlag.

HILFE FÜR DIE FAMILIE DER KLEINEN TIMNIT

Nach dem tragischen Tod der kleinen Timnit in Fulda laufen mehrere Spendenaktionen für ihre Familie. Die Pfarrerin der Lutherkirche Fulda, Anke Mölleken, hat einen Spendenaufruf gestartet - denn Timnits Familie gehörte zu ihrer Gemeinde.

So erreicht ihr das Spendenkonto für die Eltern:Konto der LutherkirchengemeindeDE 65520604100001500104 Verwendungszweck: „Spende für Timnits Familie – Lutherkirche“

Kunst mit der Kettensäge

Er schnitzt, seit er fünf Jahre alt ist... am liebsten Eulen und Trolle. Der finnische Künstler Pentti Lepistö lebt in Schmitten im Hochtaunus. Zu seinen vielen Holzfiguren zählen auch die Figuren der Usinger Weihnachtskrippe. Im Video erzählt Pentti auch, warum Kettensägen-Schnitzen eigentlich jeder kann.

EIN MUTMACHENDES MULTITALENT AUF DER BÜHNE

Andi Weiss ist erfolgreicher Musiker – fast 1000 Auftritte hat er schon absolviert und 100.000 Bücher und CDs verkauft. In Kreuz & Quer stellen wir sein Weihnachts-Buch „Im Dunkel scheint Dein Licht“ vor (12€) – und Andi erzählt uns, warum er jeden Donnerstag ein Gratis-Livekonzert ins Internet streamt. Hier könnt ihr noch mehr über Andi erfahren.

GRAFFITI-KRIPPE IN MARBURG

Eine ganz besondere Krippe steht in diesem Jahr auf dem Marburger Rathausplatz. Nämlich eine Graffiti-Krippe. Die Idee zur Krippe hatte die katholische Citypastoral Marburg – für die Umsetzung hat der Marburger Graffiti-Künstler Hekmac gesorgt. So ist eine dreiseitige Krippe entstanden. Sie zeigt die Stadt Nazareth, ein Lagerfeuer und natürlich den Stall, in dem Jesus zur Welt kommt.Nach und nach kommen mehr Graffiti-Figuren zur Krippe dazu – Hirten, Maria und Josef und natürlich auch das Jesuskind.Die Krippe zeige, dass Jesus an Weihnachten zu allen Menschen kommt, heißt es von der katholischen Citypastoral in Marburg.

DIGITALER KRIMI-ADVENTSKALENDER

„Die Weihnachtsfestnahme“ – der digitale Adventskalender aus Langgöns-Dornholzhausen. In dem digitalen Adventskalender könnt ihr die Weihnachtsgeschichte als Krimi erleben. Ein Ermittler befragt Figuren aus der Weihnachtsgeschichte und beim Verhör könnt ihr ihm über die Schulter schauen. Zu abonnieren per Whatsapp, Instagram, über TikTok oder Facebook.

WIESBADENER KIRCHE HILFT KÜNSTLERN

Mezzosopranistin Diana Schmid

Die katholische Kirche in Wiesbaden zeigt sich solidarisch mit freiberuflichen Solokünstlern: Die drei Pfarreien St. Bonifatius, St. Birgid und St. Peter und Paul, die Wiesbadener Künstler und Künstlerinnen für Auftritte in den Gottesdiensten engagieren, werden jetzt mit je 1.000 Euro von der Stadtkirche unterstützt. In St. Bonifatius zum Beispiel sind am Nikolaus-Sonntag, 6. Dezember, in der Kirche St. Andreas im Gottesdienst unter anderem der Oboist Franz Josef Wahle und Wilfried Sarajski am Piano und in der St. Bonifatius-Kirche die Mezzosopranistin Diana Schmid zu hören.

Weitere Auftritte wird es zum Beispiel von Mara Kochendörfer, Cello und Gesang, dem Klarinettisten Ako Karim und den Sängerinnen Esther Frankenberger und Helen Rohrbach geben. Insgesamt 20 Künstler sind an den nächsten Gottesdiensten beteiligt. Interessierte, die auch auftreten möchten, können sich unter der Telefonnummer: 0179 – 467 16 86 oder per Mail unter g.dessauer@bonifatius-wiesbaden.de an Organist Gabriel Dessauer wenden.

Dafür, dass es an Weihnachten keine traurigen Kinder gibt und jeder etwas bekommt, setzt sich Michael Schieferstein vom Verein „FoodFighters“ ein. Sein Verein will dafür sorgen, dass besonders Kinder von Eltern, die wenig Geld haben, an Weihnachten nicht leer ausgehen.

Sein Ziel: Jedes Kind von Bingen bis Ingelheim soll ein Geschenk erhalten. Jeder kann die Aktion unterstützen und gebrauchtes Spielzeug spenden. Gut erhalten und funktionstüchtig sollte es sein. Vom Gameboy über ein Brettspiel bis zum Teddy oder einer Puppe kann alles dabei sein. Auch Desinfektionsmittel, Handschuhe und Masken benötigen die „FoodFighters“. Wer mithelfen will, kann auch vor Ort bei der Aktion dabei sein. Ihr könnt einfach mit Michael Schieferstein Kontakt aufnehmen. Die Weihnachtsaktion findet am Mittwoch, 23.12.2020, ab 14 Uhr am Brotkorb der Caritas in Ingelheim statt.

AKTION „FÜRCHTE DICH NICHT“

„Fürchte dich nicht!“ Auch in dieser schwierigen Zeit gibt es vieles, was Mut und Hoffnung machen kann. Das sagen die evangelischen und katholischen Kirchen in Deutschland. Was es alles für Gedanken zu Weihnachten gibt findet ihr hier.

Bei der Aktion "Licht in der Dunkelheit" von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und dem Bistum Fulda stellen jeden Abend bis Weihnachten viele Menschen abends ein Licht ins Fenster. Als Zeichen der Hoffnung und des Vertrauens.

BIO-URNEN UND PLATZ FÜR ABSCHIEDSBOTSCHAFTEN

Angelika A. Beckmann aus der Werkstatt für Textilkunst und Keramik in Petersberg stellt naturnah gestaltete Urnen aus niedrig gebranntem Ton und Paperclay und mit Naturpapieren kaschierte Bio-Urnen her. Und sie näht schlichte Totenhemden aus Rohseide, oft mit kleinen Taschen für persönliche Abschiedsbotschaften. Die Ausstellung im Bonifatiushaus ist zurzeit nur online zu besuchen bis zum 17. Februar. Mehr Infos gibt es im Bonifatiushaus in Fulda unter der Telefonnummer 0661 8398 0.

KRIPPENSPIEL AUF DEM KARNEVALSWAGEN IN ISSIGHEIM

In Issigheim bei Hanau fahren Maria und Josef an Heiligabend auf einem umgebauten Karnevalswagen durch den Ort. Nach dem Motto „Bethlehem ist überall“ organisiert Pfarrer Burkhard von Dörnberg ein mobiles Krippenspiel, das alle auch in Corona-Zeiten bestaunen können.

Die Stationen sind:
11.00 Uhr Spielplatz am Käthe-Kollwitz-Ring (Nieder-Issigheim)
12.00 Uhr Spielplatz Karl-Eidmann-Straße (Nieder-Issigheim)
14.00 Uhr Fußballplatz Nieder-Issigheim
15.00 Uhr Langstraße an der Kirche (Ober-Issigheim)
16.00 Uhr Auf der Wiese an der Katharina-von-Bora-Schule (Ober-Issigheim)

nach oben