On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 25. Dezember

Kreuz & Quer am 25. Dezember - Weihnachten gemeinsam online feiern

Wie feiern eigentlich Bischöfin Hofmann und Bischof Bätzing dieses Jahr Weihnachten? Welcher Film darf nicht fehlen und Who is who bei Christkind, Weihnachtsmann und Co?

Online gemeinsam Weihnachten feiern

Geschichten hören, gemeinsam basteln, eine Meditation zu Weihnachten oder zusammen kochen. Das gibt es unter anderem beim Online-Wohnzimmer des Bistums Mainz an den Feiertagen bis einschließlich Sonntag. Jeder kann sich per Videochat zuschalten und mitmachen. Das Online-Wohnzimmer hat täglich acht Stunden geöffnet. Das Thema der jeweiligen Stunde findet ihr in der Programmübersicht. Dort gibt es auch das Anmeldeformular, mit dem ihr den Link zum jeweiligen digitalen Raum zugeschickt bekommt. Anmelden geht auch kurzfristig.

Filme, die an Weihnachten nicht fehlen dürfen

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

  • Freitag, 25.12., 11.15 Uhr, ARD, 20.15 Uhr, NDR
  • Samstag, 26.12., 16.05 Uhr, MDR, 16.49 Uhr, ONE
  • Sonntag, 27.12., 12.00 Uhr, KIKA
  • Freitag, 01.01.21., 16.30 Uhr, RBB

Harry Potter

  • Freitag, 25.12., 17.05 Uhr, ORF (Der Halbblutprinz)
  • Sonntag, 27.12., 3.25 Uhr, ORF (Der Halbblutprinz)

Der kleine Lord: Samstag, 26.12., 11.10 Uhr, ARD

Die Geister, die ich rief: Freitag, 25.12., 20.00 Uhr, 8Puls und 23.15 Uhr, 8Puls

Inhalt wird geladen

Eine Playmobil-Weihnachtsgeschichte

Krippenspiele oder auch Kinderchristmetten finden dieses Weihnachten wegen Corona ganz anders statt oder auch gar nicht. Aber es gibt viele alternative Ideen.

In der Wiesbadener Pfarrei Sankt Birgid zum Beispiel hat Thomas Hucke mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern die Weihnachtsgeschichte als Film mit Playmobilfiguren gedreht. Drehbuch schreiben, vier Wochen filmen: 1.400 Einzelbilder abends nach der Schule und am Wochenende zusammenfügen, dann war der Film fertig.

Von Heiligabend bis einschließlich dem zweiten Weihnachtsfeiertag wird er open air an allen Kirchorten der Pfarrei gezeigt – 24 Stunden am Stück. Gemütlich zuhause auf der Couch könnt ihr ihn euch aber auch anschauen, und zwar hier.

Die Weihnachtsgeschichte in Pfungstädter Schaufenstern

Es gehört zum Heiligabend einfach dazu: das Krippenspiel. Kinder spielen dabei die Weihnachtsgeschichte nach. Mit Maria und Josef, den Hirten und einem Engel und ganz vielen Schafen. Dieses Jahr sind viele Gemeinden sehr kreativ, damit das Krippenspiel stattfinden kann.

In Pfungstadt ist die Weihnachtsgeschichte auf sieben verschiedene Geschäfte und deren Schaufenster verteilt.  In jedem Fenster ist ein anderer Ausschnitt der Geschichte zu sehen. Alles wurde von vielen Gemeindemitgliedern in Szene gesetzt und selbst gemacht, mit viel Liebe zum Detail. Am Ende des Rundgangs steht man in der Kirche St. Antonius  vor der Krippe. Zu sehen ist die Schaufenster-Krippe in Pfungstadt bis zum 27.12.

Ein Video vom Umdekorieren der Schaufenster gibt's hier:

nach oben