On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 2. Mai

Kreuz & Quer am 2. Mai - Ein Graffiti, das die Welt bewegt hat

Streetartist Justus Becker

Vor sechs Jahren ging dieses Bild um die Welt: Das metergroße Graffiti vom ertrunkenen Flüchtlingsjungen Alan Kurdi im Frankfurter Osthafen - gesprayt hat dieses eindrucksvolle Bild Streetart-Künstler Justus Becker zusammen mit Kollegen. Bei Kreuz & Quer erzählt er uns, warum er gerade auf dieses Bild eigentlich nicht stolz ist und wie ihn diese Geschichte mitnimmt.

Außerdem sprechen wir mit Mimi. Sie ist mit 19 Jahren die jüngste Küsterin Deutschlands.

Das Graffiti vom ertrunkenen Flüchtlingsjungen

Vor sechs Jahren gingen die Bilder vom ertrunkenen Flüchtlingsjungen Alan Kurdi um die Welt. Ihn hatte Streetart-Künstler Justus Becker zusammen mit Kollegen im Frankfurter Osthafen metergroß an eine Wand gesprayt. Stolz ist er auf dieses Werk aber nicht: „Ich wünschte mir, dass es nicht nötig gewesen wäre, dass ich ein ertrunkenes Kind im öffentlichen Raum male“.

Im Video haben wir Justus Becker begleitet und er sagt uns, warum wir alle mehr malen sollten.

Trotz Pandemie: Ökumenischer Kirchentag wird vielfältig

Eigentlich sollte der Ökumenische Kirchentag dieses Jahr in ganz Frankfurt zu einem großen Ereignis werden. Wegen Corona ist jetzt allerdings das komplette Programm digital und dezentral. Alle großen Veranstaltungen wird es über Livestreams im Web geben. Zwar finden jetzt statt der 2.000 Veranstaltungen nur noch etwa 80 statt, die Auswahl ist aber trotzdem groß und vielfältig.

Es wird zum Beispiel die Popband „Moop Mama“ spielen, danach wird die Berliner „Bühne für Menschenrechte“ ein Publikumsgespräch zum Anschlag in Hanau führen. Besinnlich wird es unter anderem beim Himmelfahrtsgottesdienst über den Dächern von Frankfurt. Mehr zum Programm des Ökumenischen Kirchentags.

Die wahrscheinlich jüngste Küsterin in Deutschland

Der eine trägt Zeitungen aus, die andere jobbt als Verkäuferin. Die 19-jährige Mimi bessert ihr Taschengeld in der Kirche in Fronhausen auf: Als jüngste Kirchendienerin Deutschlands - ein Job, der auch zu Corona-Zeiten krisensicher ist. Wir haben sie im Video begleitet.

Inklusiver Jakobsweg in Frankfurt

Mit Rucksack und Wanderschuhen mitten durch Frankfurt! Pilger können jetzt einen Teil des Jakobswegs entlang der Hochhauskulisse in der Mainmetropole laufen. Der Weg wurde barrierefrei ausgebaut. Dafür hat die Projektgruppe „Barrierefreier Pilgerweg“ im Bistum Limburg zusammen mit der Hessischen St. Jakobusgesellschaft Frankfurt am Main e.V. gesorgt.

Die 14,8 km lange Teilstrecke vorbei an den Wolkenkratzern Frankfurts kann nun von Menschen mit und ohne Behinderung absolviert werden. Der Weg startet an der St. Leonhardskirche in der Innenstadt, führt am südlichen Mainufer an der Justinuskirche in Höchst vorbei und immer weiter bis nach Santiago de Compostella in Spanien.

Trauerfeier für Sternenkinder in Langen

Das ist der Horror für jede Mama und jeden Papa, wenn ihr Kind vor der Geburt stirbt. Die Evangelische Kirchengemeinde Langen veranstaltet eine ökumenische Trauerfeier für die sogenannten Sternenkinder. Pfarrerin Susanne Alberti hat uns gesagt, es sei wichtig, dass die verwaisten Eltern einen Ort haben, an dem sie trauern dürfen. Alle Trauernden, unabhängig von der Religionsgemeinschaft, sind willkommen. Mehr Infos findet ihr hier

Katholische Kitas in Wiesbaden kochen selbst

© Foto: Valentina Tretjakov

Agata Piasecka, Hauswirtschaftskraft in der Kita Maria Hilf, und die Kita-Kinder bei der Snack-Vorbereitung.

Die katholische Pfarrei St. Bonifatius in Wiesbaden hat für ihre knapp 700 Kita-Kinder ein neues Ernährungskonzept auf die Beine gestellt: Das Mittagessen kommt ab Juli direkt aus der Kita-Küche frisch auf den Tisch. Dafür ist extra ein Küchenleiter eingestellt worden, der das Ganze organisiert.

Frühstück und Zwischenmahlzeiten gibt es schon länger in Eigenversorgung und das mit Erfolg: Die sieben Kitas sind mit der FIT KID-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ausgezeichnet worden.

„Vom Einfachen das Beste“ soll künftig das Motto des gesamten Küchen-Teams lauten. Weitere Infos bekommt ihr hier

Digitales Forum

Wieder Freunde treffen, im Chor singen oder plaudern mit einer Tasse Kaffee in der Hand. Weil das nicht möglich ist, haben sich unsere Kontakte und Beziehungen verändert. Aber wie? Um diese Frage geht es bei einer Veranstaltung vom Evangelischen Forum Kassel und dem Evangelischen Studienseminar Hofgeismar. Anmeldung bis spätestens zum 3. Mai 2021 bei: Evangelisches Studienseminar Hofgeismar, Studienseminar@ekkw.de, 05671-881-271, www.evangelisches-studiensminar-hofgeismar.de, die Teilnahme ist kostenlos.

Beratung gegen Rassismus

Sich nicht wegducken, sondern darüber reden - das rät Reiner Becker aus Marburg Menschen, die rassistischen Kommentaren ausgesetzt sind oder sogar Hass und Gewalt aushalten müssen. Becker leitet das "Beratungsnetzwerk Hessen - gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus" an der Uni Marburg. Vor allem die Bedrohung im Netz nehme immer mehr zu, sagt Reiner Becker, weil die Täter dort anonym bleiben können. Hier gibt es mehr Infos

Konfirmanden drehen Video über die Gemeinde

So macht Konfirmanden-Unterricht Spaß. In der Kirchengemeinde Landrücken bei Schlüchtern haben die Jugendlichen ein Video über die sechs Kirchen in ihren Dörfern gedreht. Mal stehen sie auf der Kanzel, mal stellen sie den Turm, Glocken oder die Orgel vor. Auch witzige Geschichten haben die Konfis recherchiert und im Video singt auch der ökumenische Chor Calypso„Ich zeig dir meine Kirche“ heißt das Video.

Weiterdenken nach Corona – Kassel-Gutscheine für Alleinerziehende zum Freuen

Alleinerziehende haben es in Zeiten von Corona besonders schwer. Ihnen und ihren Kindern soll mit der Gutschein-Aktion „Extra-Glück“ eine kleine extra Freude beschert werden. Von den Spenden werden Gutscheine für jeweils 10 oder 20 Euro von Kassel-Gutschein.de erworben und über das Diakonische Werk an Alleinerziehende verteilt. Sie können damit in über 175 Geschäften in Nordhessen einkaufen. Die Aktion soll auch die vielen Einzelhändler unterstützen, die wegen der Pandemie um ihre Existenz bangen.

Hier könnt ihr für die Gutscheine spenden: Stadtkirchenkreis Kassel - IBAN: DE30 52060410 000 2200201 - BIC: GENODEF1EK1 - Verwendungszweck: Spenden Weiterdenken nach Corona / Gutscheine für Alleinerziehende.

Religionen unter einem Dach

"Unter einem Zelt 2021 - Zu Gast zu Hause!" Das ist das diesjährige Motto des Dialogzeltes, was aufgrund der Corona-Pandemie digital stattfindet. Vor zwei Jahren hatten die Veranstalter noch ein großes Zirkuszelt aufgebaut. 20 Religionsgemeinschaften sind hier gemeinsam unter einem Dach. Verschiedene Vorträge und Diskussionsrunden laden zum Austausch ein und es gibt digitale Ausstellungen und Führungen. Mehr Infos findet ihr hier

nach oben