On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 12. September

Kreuz & Quer am 12. September - Die Faire Woche und der Klimaschutz

© Transfair e.V.

Ganz vieles auf unserem Frühstückstisch gibt’s auch fair gehandelt: Kaffee oder Tee, Marmelade oder Honig – oder die Banane fürs Müsli. Inzwischen führen auch Supermärkte und Discounter fair gehandelte Waren. Es geht noch mehr, deshalb will die Faire Woche noch mehr Menschen faire Produkte schmackhaft machen. Wir stellen vor, was bei uns in Hessen alles angeboten wird. Außerdem geht’s in der Sendung um Klimaschutz – vom Stadtreinigen beim Clean-Up-Day bis zum Klimapilgern.

Alle Infos gibt es hier...

Feier das Leben - Kreuzfest im Bistum Limburg

© Bistum Limburg

In Limburg wirft ein Veranstaltungshighlight seine Schatten voraus: Das Kreuzfest und der Jahrmarkt der Sinne rücken näher. Vom 16. bis 19. September läuft das Event im Bischofsgarten und rund um den Limburger Dom. Mit dem Fest kommen Größen aus Musik und Kultur in die Bischofsstadt. Zu den Bühnen-Highlights gehören das Konzert des Elektropop-Duos Glasperlenspiel und die Show mit Kabarettist Lars Reichow.

Daneben gibt es ein abwechslungsreiches Programm für Familien, wie zum Beispiel ein Picknick im Bischofsgarten mit Kinderattraktionen oder spannende Experimentierstationen beim Jahrmarkt der Sinne am Festsonntag. Der Dundu, eine fünf Meter große beleuchtete Puppe – DER Hit im letzten Jahr - ist auch wieder dabei. Das komplette Programm haben wir hier.

Geht auch fair, gibt’s auch fair gehandelt

Kaffee oder Tee, Honig, Marmelade oder Schokolade. Das alles gibt’s auch fair gehandelt und genau ums solche fair gehandelten Produkte geht’s diese Woche – bei der Fairen Woche. Auch in Hessen machen viele Weltläden und Verbraucherzentralen mit und bieten Programm. Wo genau, findet ihr hier auf der Karte und könnt gezielt nach Veranstaltungen bei euch suchen. Vom fairen Frühstück in Groß-Umstadt, einem Produkttasting in Raunheim über eine Stadtrallye in Gladenbach bis zur Ausstellung in Dreieich. Die Faire Woche geht bis zum 24. September.

Clean-Up-Day in Limburg

Gemeinsam aufräumen – das geht am Samstag, 18. September 2021, auf dem Domplatz in Limburg. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) plant ab 10.45 Uhr die Aufräumaktion anlässlich des „World Clean Up Day“. Der Limburger Bischof Georg Bätzing und der Bürgermeister der Stadt, Markus Hahn, werden das Event eröffnen und dann sammeln die Gruppen mit Müllsack, Warnweste und Greifzange den Müll auf, der anschließend durch die Stadt entsorgt wird. Jeder kann mitmachen.

Klimapilger wandern zur Weltklimakonferenz

Rund 20 Umweltschützerinnen und Umweltschützer laufen fast 1.500 Kilometer quer durch Europa von Zielona Góra in Polen bis nach Glasgow in Schottland. Ziel der Pilger: Unterwegs mit möglichst vielen Menschen übers Thema Klimaschutz zu sprechen. Am 15. September erreichen sie das nordhessische Bad Karlshafen. Wer gerne länger oder auch nur eine kurze Etappe mitpilgern möchte, findet hier alle Infos.

Was geht in Hessen am „Tag des offenen Denkmals“

Diesen Sonntag könnt ihr viele historische Orte, besondere Gebäude, Kirchen und Schlösser in und um Hessen von einer ganz neuen Seite kennenlernen. In einige dürft ihr auch nur heute, am 12. September 2021, rein – am Tag des offenen Denkmals! Wer in Hessen dabei ist und was bei euch in der Nähe geht, findet ihr hier in der virtuellen Karte. Unsere Tipps:

Nervenkitzel auf der Dreikönigskirche in Frankfurt

Rauf aufs Kirchendach geht es am Tag des offenen Denkmals in Frankfurt-Sachsenhausen. Wer über 14 Jahre alt und schwindelfrei ist, festes Schuhwerk und Lust auf Nervenkitzel hat, kann ab 10 Uhr an einer Führung auf die Kirchturmbaustelle teilnehmen. Übers Gerüst und Leitern erklimmen die Teilnehmer den über 80 Meter hohen Turm und erfahren Spannendes zur Kirche. Treffpunkt ist der Westeingang im Baustellenbereich. 15 Teilnehmer dürfen mit. First come - first served.

Romantische Klosterruine im historischen Kreuzgarten bei Seeheim-Jugenheim

Es geht vom Schloss auf dem Heiligenberg durch den wunderschönen Landschaftspark weiter zum historischen Kreuzgarten mit seiner Klosterruine. Direkt daneben steht die Zentlinde, ein fast 800 Jahre alter Baum, wohl die älteste Linde in Deutschland. Hier wurden früher Prozesse geführt und Urteile verkündet. Bei den stündlichen Führungen geht es auch zur Gedächtniskapelle und zum Goldenen Kreuz. Die erste Führung startet um 11 Uhr.

Bundestagswahl: Fünf Forderungen der Caritas

Der Caritasverband Deutschland hat fünf konkrete Forderungen an die neue Bundesregierung. Es geht um den Kampf gegen den Klimawandel. Wichtiges Thema, aber fair und so, dass auch Geringverdienter sich den leisten können und sonst unterstützt werden, zum Beispiel wenn die Heizkosten steigen.

Der 2. Punkt: Es brauche dringend eine europäische Migrations- und Flüchtlingspolitik. Punkt 3: Bildung ist wichtig, darf aber nicht vom Einkommen der Eltern abhängen. Schlechtes Internet, kein Computer, schon sinken, das hat Corona gezeigt, die Bildungschancen. Deswegen fordert die Caritas eine Kindergrundsicherung für Familien mit kleinem Einkommen. Viertens, generell Kinder noch stärker zu fördern, denn sie sind die Zukunft.

Und mit Blick aufs Alter will die Caritas – Punkt 5 – das Thema Altersarmut angegangen wissen. Sie fordert, dass auch Minijobber und prekär beschäftigte Menschen später genug Rente bekommen. Dafür müssten mehr Menschen in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen, zum Beispiel auch Beamte und Selbstständige, sagt die Caritas.

nach oben