On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 20. Februar - Lachen macht gesund

Kreuz & Quer am 20. Februar - Lachen tut gut und macht gesund

© Pixabay

Wir sollten mehr lachen! Es ist gut und gesund für Körper und Seele. Die Lachforschung sagt aber: Erwachsene lachen zu wenig. 20 Mal am Tag, wenn’s gut läuft. Kinder dagegen schaffen bis zu 100 Lacher. Wow! Lachen lässt sich trainieren. Wie’s geht, darum geht’s in der Kirchensendung. Außerdem checken wir, ob Jesus gelacht hat, und warum Lachen gut fürs Immunsystem ist und sogar die Joggingrunde spart.

Alle Infos gibt's hier...

Lachen für Leib und Seele

Lachen ist gesund, denn es stärkt nicht nur unser Immunsystem, es hilft uns auch zu entspannen. Lachen könnt ihr sogar trainieren. Zum Beispiel mit Lachyoga. Die Übungen beginnen meistens mit einem künstlichen Lachen, das dann schnell zu einem echten Lachen wird. Es funktioniert, auch ohne Witze. Die Lachübungen werden meistens mit Lockerungs- und Atemübungen und einer Meditation kombiniert. Die Mainzer Lachyoga-Trainerin Lisa-Marie Lausmann und weitere Lachyoga-Trainerinnen und -Trainer aus ganz Deutschland bieten jeden Tag Lachyoga an. Mitmachen kann jeder, ganz bequem von zuhause. Immer um 9 Uhr geht’s los. Das Angebot der Stuttgarter Lachschule ist kostenlos.

Heilige mit Humor - Fastnachtsreihe mit Pfarrer Andreas Fuchs

© Beese, Bistum Limburg

Hallo, Helau und Halleluja: Pünktlich zur Fastnachtszeit startet auf der Webseite des Bistums Limburg eine Fastnachtsreihe mit Pfarrer Andreas Fuchs aus Hadamar. Es geht um Heilige mit Humor, denn davon gibt es einige. Zum Beispiel Katharina Kasper und Philipp Neri. Insgesamt vier Folgen gibt’s. Los geht es am Weiberfastnachts-Donnerstag, 24.02., natürlich um 11:11 Uhr. Die restlichen drei Folgen erscheinen dann ab Fastnachtssonntag bis Fastnachtsdienstag.

Clown-Doktoren unterstützen

Wenn sie in den Raum kommen, sind Schmerzen und Sorgen erstmal vergessen: Die Clown-Doktoren aus Wiesbaden sind in den Kliniken, Seniorenheimen und Hospizen im Rhein-Main-Gebiet unterwegs. Bei den Clown-Doktoren handelt es sich um professionelle Künstler in unterschiedlichen Ausbildungen und Betätigungsfeldern, wie etwa Theater, Musical, Clownerie oder Puppentheater. Die Visiten finanzieren sich aus Spendengeldern. Das Geld wird unter anderem für Clownsnasen, Seifenblasen, Workshops und die Aufwandsentschädigungen der Clowns benötigt. Hier könnt ihr die Arbeit der Clown-Doktoren unterstützen.

Auf die Kartoffel, fertig, los! – Jetzt anmelden zur Kartoffelaktion 2022

Pommes, Suppe oder Gratin: Aus kaum einer Knolle lassen sich so vielseitige Gerichte zubereiten, wie aus der Kartoffel. Bis die Knolle in der Küche verarbeitet werden kann, dauert es. Wie der Kartoffelanbau am besten funktioniert, können Kartoffelbegeisterte bei der Kartoffelaktion 2022 hautnah erleben. Das Bistum Limburg beteiligt sich an der Aktion und verlost Sets mit jeweils fünf verschiedenen Kartoffelsorten für den eigenen Anbau. Zusätzlich gibt’s monatlich von März bis Oktober einen Kartoffel-Newsletter mit Tipps zum Anbau, Bastel- und Rezeptideen sowie spirituellen Impulsen. Die Anmeldung ist bis zum 12. März möglich.

Raus aus der Rosa-Hellblau-Falle FAchtag für geschlechtersensible Pädagogik

Am Freitag, 4. März., stellt der Journalist und Autor Sascha Verlan verschiedene Facetten dieses Themas in der Evangelischen Familienbildungsstätte/ Familienzentrum (Ev. FBS) in Kassel-Wehlheiden vor. An dem Fachtag für Erziehende in Familien, Eltern-Kind-Gruppen, Kitas, Schulen und Jugendarbeit setzen sich die Teilnehmenden mit seinen Thesen auseinander und gleichen sie mit eigenen Erfahrungen ab: Warum wünschen sich Mädchen oft ein Prinzessinnenkleid und Jungen ein Piratenkostüm? Anmeldung geht noch bis 25. Februar.

nach oben