On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 6. März - Deutscher Wald und innerer Frieden

Kreuz & Quer am 6. März - Deutscher Wald und innerer Frieden

Diesmal geht's um unseren Wald. inneren Frieden, LSBTI, Familienleben, Frauenrechte und den neuen Hit From Heaven 2022.

Alle Infos hier...

Neue Bäume für den Westerwald

Der Klimawandel setzt den Wäldern in Hessen zu: Dagegen will das Bistum Limburg ein Zeichen setzen und lädt freiwillige Helferinnen und Helfer zu zwei Baumpflanzaktionen ein. In Kooperation mit HessenForst und der Gemeinde Waldbrunn will das Bistum am Samstag, 12. März 2022, 8 bis 16 Uhr, 1.600 Setzlinge in einem Waldstück zwischen Hadamar-Steinbach und Waldbrunn-Ellar einpflanzen. Neben der Aktion in Waldbrunn wird am gleichen Tag auf der „Montabaurer Höhe“ aufgeforstet. Dort sollen etwa 800 Setzlinge gepflanzt werden. Treffpunkt ist ein Waldstück zwischen Hadamar-Steinbach und Waldbrunn-Ellar. (Bitte Beschilderung folgen – Parkplätze werden ausgezeichnet). Für die Verpflegung ist gesorgt. Zur besseren Planung wird um Anmeldung bis zum 8. März per E-Mail an kirchenentwicklung@bistumlimburg.de oder per Telefon 06431/295-896 gebeten.

Inneren Frieden finden

Seit Aschermittwoch läuft die Fastenzeit. In den darauffolgenden sieben Wochen bis Ostern ist Zeit, sich einer Herausforderung zu stellen und auf etwas zu verzichten, oder mal das eigene Leben zu reflektieren. Um durch die Fastenzeit zu begleiten, hat die Citypastoral in Fulda eine Fastenaktion mit dem Motto „Inneren Frieden finden“ organisiert. In der Stadtpfarrkirche in Fulda wird es dazu verschiedenen Angebote geben: Jeden Samstag um 11:55 Uhr gibt es einen kurzen Impuls und sonntags um 17 Uhr ein kleines Klavierkonzert. Für alle Frühaufsteher findet ab dem 9. März jeden Mittwoch um 5:45 Uhr ein Gottesdienst statt. Außerdem ist die Kirche immer offen für eine Auszeit. An einer Bastelstation können dort Friedenstauben gefaltet werden, die dann anschließend in der Kirche aufgehängt werden. Ein solidarisches Symbol für den Frieden. Noch mehr Infos gibt es hier.

7 Wochen ohne Stillstand

In der Fastenzeit nicht nur Verzichten, sondern auch was Neues lernen. Dazu ruft ab heute die evangelische Kirche auf. Mit der Aktion „Üben! Sieben Wochen ohne Stillstand“. Mal etwas Neues ausprobieren. Begleitmaterial, Aktionen und die Bestelladresse für den Fastenkalender finden Sie hier.

Die Arbeit der LSBTI-Beauftragten im Bistum Limbur

© Bistum Limburg

Susanne Gorges-Braunwarth und Holger Dörnemann, LSBTI Bistum Limburg

Willkommen in der Kirche – ganz gleich, welche sexuelle Orientierung man hat: Susanne Gorges-Braunwarth und Holger Dörnemann sind LSBTI-Beauftragte im Bistum Limburg und damit für queere Themen zuständig. Ihre Aufgabe ist es, die Menschen zu vernetzen, Treffen zu organisieren und ein offenes Ohr für die Bedürfnisse zu haben. Weitere Informationen gibt's hier.

Fotoausstellung Offen für Vielfalt – Familienleben

© Andrea Scheffer

Ein Beispiel aus der Ausstellung.

Auf großformatigen Fotos sind insgesamt zwölf verschiedene Familien in der Evangelischen Familienbildungsstätte zu sehen: zum Beispiel mit interkulturellem Background, mit den Großeltern in einem Haus lebend oder auch Regenbogenfamilien mit schwulen oder lesbischen Elternpaaren. Die Ausstellung läuft noch bis zum 3. April. Alle Infos finden Sie hier.

Spendenaktion Hoffnung für Osteuropa

Die gemeinsame Aktion der evangelischen Kirchen in Hessen startet am 6. März, um 14 Uhr, mit einem Festgottesdienst in Lahntal-Sarnau. Hier werden auch Initiativen und Projekte vorgestellt, die durch die Spenden unterstützt werden.

Spendenkonten:
Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
Evangelische Bank eG
IBAN: DE33 520 604 10 000 000 3000
Stichwort: Hoffnung für Osteuropa

Gesamtkirchenkasse der EKHN
Evangelische Bank eG
IBAN: DE27 5206 0410 0004 1000 00
Stichwort: Hoffnung für Osteuropa

Und das nicht nur zum Weltfrauentag: Die Schönstatt-Bewegung im Bistum Fulda hat ein Angebot für Mädchen und junge Frauen (MJF). Bei den Treffen des katholischen Jugendverbandes helfen die Teilnehmerinnen sich zu integrieren und stärken sich gegenseitig. Seit über 80 Jahren wird dort über die eigene Persönlichkeit, Freundschaften und die Beziehung zu Gott in einem geschützten Rahmen diskutiert. Vor allem der Austausch untereinander spielt eine große Rolle. Mehr Infos und Veranstaltungen für Mädchen und junge Frauen zwischen neun und 30 Jahren.

Pop in der Kirche

 

Pop in der Kirche Der "Hit from Heaven" 2022

Vollere Kirchen, mehr jüngere Menschen bei den Gottesdiensten - der …

nach oben