On AirSendungenKreuz & Quer >

Post für Putin - Postkartenaktion einer Pfarrei

Anregen zum Nachdenken - Post für Putin!

Mit einer besonderen Aktion möchte die Pfarrei Zum Guten Hirten an der Dill ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine setzen. Die Pfarrei hat 10.000 Postkarten für den Frieden drucken lassen, adressiert an den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin.

Auf der Vorderseite der Postkarten ist eine weiße Friedenstaube auf blauem Hintergrund zu sehen. In russischer und deutscher Sprache steht geschrieben „Herr Putin, bitte stoppen Sie den Krieg!“. Auf der Rückseite ist Platz für eine kleine Nachricht. Die Pfarrei ruft die Menschen dazu auf, die Postkarten an Putin zu versenden.

Postkarten sollen Menschen zum Nachdenken anregen

 „Uns ist bewusst, dass die Karten Putin wohl nie erreichen, aber wir möchten mit der Aktion ein Zeichen für den Frieden setzen. Und vielleicht bringen die Karten die eine oder den anderen, die oder der sie in Russland zu Gesicht bekommt, zum Nachdenken“, sagt Pastoralreferentin Bettina Tönnesen-Hoffmann.

Die Postkarten liegen kostenlos in den Kirchen sowie den Pfarrbüros der Pfarrei Zum Guten Hirten an der Dill aus. Die Portokosten für eine Karte betragen 95 Cent. Es ist auch möglich, die Postkarten selbst auszudrucken.

Download mit Logo der Pfarrei

Download ohne Logo der Pfarrei

nach oben