On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer: Engel

Kreuz & Quer - Engel - die geheimnisvollen Begleiter

Am zweiten Advent dreht sich in unsrer Sendung fast alles um Engel. Wie sehen sie aus? Was machen sie? Und eine ganz wichtige Frage: Wie schnell können Engel eigentlich fliegen?

Außerdem haben wir ein paar Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest und einen Buchtipp. Sonntag, ab 6 Uhr...

Buchtipp: Christan Berkel - Der Apfelbaum

Eine Flucht quer durch Europa und Argentinien, dramatisch und bisher unbekannt. Darüber schreibt jetzt Schauspieler Christian Berkel. Den kennen Sie vielleicht aus „Der Kriminalist“. Da löst er ja im ZDF seine Fälle mit viel Ruhe, genauer Beobachtung und Einfühlungsvermögen. Und genau so erzählt er jetzt auch die Geschichte seiner Mutter. „Der Apfelbaum“ heißt sein erster Roman.

Ullstein, ISBN 9783550081965, 22 Euro
Jetzt bei Amazon bestellen

Ausbildung zum Kirchensänger und Kirchensängerin

Die Evangelische Kirche von Kurhessen Waldeck sucht Menschen, die gerne singen und bereit sind dies in Gottesdiensten, bei Gemeindefesten und Andachten zu tun. In dieser weltweit einmaligen Ausbildung lernt man die Grundlagen des Umgangs mit der eigenen Stimme, das Anleiten und Anstimmen von Liedern und grundlegende Kenntnisse über den Gottesdienst. Am Ende wird ein Zertifikat verliehen. Die Kurse werden in Schlüchtern und Felsberg-Gensungen angeboten und sind für Mitglieder der EKKW und EKHN kostenlos. Infos zu Anmeldung, Termine und Veranstaltungsorte

Weihnachten umweltfreundlich feiern

Advents- und Christbaumschmuck immer wieder verwenden. Es ist doch schön, den Weihnachtsschmuck und die Krippe, die man schon als Kind geliebt hat, auch den eigenen Kindern zeigen zu können.
Lichterketten und elektrischen Baumkerzen sollten nicht zu alt sein, denn die neuen LED-Lichterketten verbrauchen viel weniger Strom. Und hier gilt natürlich: weniger ist mehr.
Zum Geschenke verpacken kann man auch Tücher und Stoffreste nehmen. Die sind sogar wiederverwendbar. Oder aus alten Kalenderblättern lassen sich originelle Geschenktüten basteln.
Weihnachtsbäume im Topf sind etwas für Experten, denn ihre Pflege und Auspflanzung ist kompliziert. Bei den geschlagenen Bäumen sollte man darauf achten, dass die aus der Region stammen, dann haben sie keine langen Anfahrtswege. Oder man schaut nach einem Plastikbaum, den man immer wieder verwenden kann. Die sind heute fast gar nicht mehr von einem echten Baum zu unterscheiden.
Das Weihnachtsessen könnte auch mal vegetarisch sein. Oder wenn es Fleisch sein soll, wäre Wild aus regionaler und nachhaltiger Jagd eine gute Alternative oder Fleisch vom Bio-Hof.

Weihnachten im Knast - Spenden erwünscht

Heiligabend ohne Familie, Geschenke oder gutes Essen: Für Gefängnisinsassen ist Weihnachten nicht etwa die schönste Zeit des Jahres – sondern ganz schön hart. Die Gefängnispfarrer von der evangelischen Kirche sammeln Geld- und Sachspenden, um den Insassen wenigstens eine kleine Freude zu machen. Wie und was Sie in Frankfurt spenden können, erfahren Sie hier. Eine Übersicht über alle Gefängnispfarrer im FFH-Land gibt es hier.

Mehr Mobilität für Menschen mit geringem Einkommen

Busfahren – das kann ja ganz schön schnell ins Geld gehen. Und nicht jeder kann sich das leisten. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf gibt es deshalb jetzt was Neues - das Miteinander-Ticket. So kann sich z.B. eine alleinerziehende Mutter, deren Kind im Krankenhaus liegt, sich dieses Ticket ausleihen, um täglich in die Klinik fahren zu können. Zwanzig Tickets gibt es, die zahlt die Diakonie im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Ausleihen kann man das Ticket in einer der vier Geschäftsstellen - jeweils für eine Woche. Alle Infos hier

Auf Facebook Obdachlosen helfen

Bei Facebook gibt es nicht nur Selfies und Katzenvideos, sondern auch Hilfe für obdachlose Menschen. In der Gruppe „Obdachlosen helfen Darmstadt“ organisieren sich freiwillige Helfer. Die treffen sich jeden Sonntag am Europaplatz und verteilen dort warmes Essen. Außerdem gibt´s Kleidung, und manchmal ist sogar ein Friseurteam da und schneidet kostenlos Haare. Hier geht’s zur Seite

blog comments powered by Disqus
nach oben