On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 27. Oktober

Kreuz & Quer am 27. Oktober - LEGO-Bauen für die gute Sache

© Pixabay

Die Caritas in Lahnstein, in der Nähe von Koblenz, hat ein außergewöhnliches Projekt gestartet: Sie hat einen Lego-Laden eröffnet. Ab sofort können sich dort Lego-Fans für ihre Bauprojekte mit gebrauchten Lego-Steinen eindecken. Warum das katholische Hilfswerk jetzt einen Lego-Laden betreibt, das klären wir am Sonntag, den 27. Oktober, in der Kirchensendung Kreuz & Quer.

Und das sind außerdem unsere Themen:

Gerhard Trabert – Buch: „Der „Straßendoc“

Gerhard Trabert ist Arzt, Autor, Sozialarbeiter und Vater von drei erwachsenen Söhnen und einer Tochter. Manche nennen ihn auch den Straßendoc oder Arzt der Armen, weil er in Mainz mit seinem Arztmobil kranke Wohnungslose behandelt. Am Montag, dem 28. Oktober, erscheint sein neues Buch:„Der Straßendoc – Unterwegs mit den Ärmsten der Gesellschaft“.
Im Interview erzählt er ausführlich, was ihn antreibt, aber auch an welche Grenzen er stößt. 

Vor kurzem war er zu Gast bei FFH und hat mit FFH-Moderatorin Silvia Stenger über seine Arbeit gesprochen: Hier geht's zum Podcast.

Hilfe für Familien bei Finanzproblemen

Wo ist das Geld hin? Das fragen wir uns alle am Ende des Monats. Vor allem Familien müssen oft genau schauen, wie sie mit ihrem Geld klarkommen. Tipps und Tricks gibt es bei der Budgetberatung im Haus der Volksarbeit in Frankfurt.

Poetry Slam Abend gewinnt Preis für Pastorale Innovation

Über den Gewinn von 2.500 Euro darf sich die Projektgruppe Theologie am Fass aus Gelnhausen freuen. Die wurde am Samstag, 26. Oktober 2019 mit dem Gewinnerpreis des Bistums Fulda ausgezeichnet. Das Bistum Fulda hat innovative und spannende Projekte aus der Diözese gesucht, die den Glaubensweg lebendig halten. Insgesamt gab es sechs Gewinnerprojekt, die sich über eine finanzielle Unterstützung freuen dürfen. Die Preisverleihung fand im Rahmen des „Tages für Pastorale Innovation“ in Fulda statt.

Mitbestimmen in der Kirche

1,5 Millionen Hessen bekommen in diesen Tagen Wahlunterlagen nach Hause geschickt. Es geht um den Pfarrgemeinderat. Am 9. und 10.11.2019 können die Katholikinnen und Katholiken nämlich wählen, wer in diesem Gremium sitzen soll. Aufgabe des Pfarrgemeinderats ist es, unter anderem dafür zu sorgen, dass das Gemeindeleben lebendig bleibt. Die Mitarbeit im Pfarrgemeinderat ist ehrenamtlich.

Neues Begegnungszentrum jüdischer Kultur

Am 2. November wird in Abterode bei Eschwege ein Lern- und Gedenkort für jüdisches Leben in der Region Werra-Meißner eröffnet. Initiator ist der Verein „Freundinnen und Freunde jüdischen Lebens im Werra-Meißner-Kreis“. Das Ziel: vor allem Schülerinnen und Schülern sollen sich dadurch jüdische Geschichte, Kultur und Religion erschließen können, und zwar vorwiegend mit digitalen Medien. Mehr Infos hier.
 

Ökumenische Telefonseelsorge sucht Ehrenamtliche

Ängste, Nöte oder einfach nur der Wunsch nach einem offenen Ohr: Die Telefonseelsorge ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Menschen in Not. Allein bei der Telefonseelsorge in Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis) rufen jährlich rund 12.000 Anrufer an. Dafür braucht es Ehrenamtliche. Ein neuer Ausbildungskurs, speziell für den Ort Langenselbold, startet am Montag, 13. Januar 2020. Die Ausbildungsdauer beträgt 14 Monate. Wer Interesse an der Ausbildung hat, sollte am Montag, 4. November, 19:30 Uhr, zum Informations- und Kennenlernabend kommen. Dieser findet im Konfirmandenhaus im Katharina-von-Bora-Haus (Hinserdorfstraße 2a) in Langenselbold statt. Kontakt über E-Mail: info@telefonseelsorge-main-kinzig.de

"Wort zum Sonntag"-Show mit Pfarrer Maybach

Am 2. November findet in der evangelischen Kirche von Bischofsheim die Satire Version der „Wort zum Sonntag“ Sendung statt. Pfarrer Maybach verknüpft in seiner Show Kirche und Politik und das alles im Sinne der „Heute-Show“. Begleitet wird das Ganze von einem Organisten, der Barock mit Country Musik verbindet. Tickets kosten 15 Euro im Vorverkauf, los geht es um 19.00 Uhr.

Reformationsgottesdienste in Hessen

Am 31. Oktober findet in Bruchköbel ein Theatergottesdienst auf dem Freien Platz statt. Was Luther in den Köpfen der Menschen bewirkt hat und wie es sich in einem Zwiespalt zwischen Liberalismus und Konservativismus gelebt hat, können Sie dann ab 18.00 Uhr erleben. Und in Marburg halten an diesem Tag mehrere Pfarrer einen gemeinsamen Gottesdienst. Unter dem Motto „Haltung zeigen! Gerade jetzt“ zeigen die Pfarrer, wie Christen heute Stellungnahme beziehen sollten. Um 18.00 Uhr in der Lutherischen Pfarrkirche.

blog comments powered by Disqus
nach oben