On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer zu Pfingsten

Kreuz & Quer zu Pfingsten - Happy Birthday, Kirche!

© Pixabay

An Pfingsten feiert die Kirche Geburtstag. Denn was den Jüngern von Jesus an Pfingsten passiert ist, war der Startschuss dafür, dass sich der Glaube verbreitet hat: Aus resignierten Anhängern wurden begeisterte Fans, die allen von Jesus erzählten. Symbole für diese Begeisterung gibt es viele: Taube, Wind, Feuerzungen. Wo kommen sie her, was bedeuten sie? Gerade Tauben haben heute einen schlechten Ruf. Zu Recht? Ein Brieftaubenzüchter erzählt, was die Vögel alles können: Eigentlich sind es fliegende Navis, und kilometerweit sehen können sie auch.

Alle Infos gibt es hier.

Pfingstgottesdienste im Autokino

Gießen: 250 Autoplätze stehen im Autokino in Gießen zur Verfügung. Damit können um die 1000 Personen an diesem besonderen Pfingstgottesdienst teilnehmen. Der Gottesdienst am Montag, 1. Juni, steht unter dem Motto „Gerufen, ein Segen zu sein“. Wir feiern den Gottesdienst live auf der Bühne und übertragen ihn auf eine 25 Quadratmeter große LED-Leinwand. Der Ton kommt übers Autoradio. Alle Informationen und Regeln findet ihr auch unter: www.autokino-giessen.de

Taunusstein: Sonntag, 31.5.2020, 11 Uhr, Halberg Taunusstein-Wehen; Motto „Come together“. Mehr Infos findet ihr hier.

Schenklengsfeld: Sonntag, 31.5.2020, 18 Uhr und 20 Uhr, Parkplatz Ley/Neukauf; Einlass: eine Stunde vor Beginn. Alle Besucher werden gebeten, etwas Rotes mitbringen, das während des Gottesdienstes aus dem Autofenster herausgehalten werden kann.

Marburg: Montag, 1.6.2020, „Love, Hope & Popcorn“, Einlass 10 Uhr, Beginn 11 Uhr, freier Eintritt. Ort: Afföllerstraße / Messeplatz. Mehr Infos hier.

Engelsbotschafter werden: „Ich schick dir einen Engel“

Das Corona-Virus hat das Leben ganz schön auf den Kopf gestellt. Gerade Senioren in Pflegeheimen hat das Besuchsverbot hart getroffen. Um ihnen eine Freude zu machen, hat die Citypastoral Marburg die Aktion „Ich schick dir einen Engel“ ins Leben gerufen. Kinder und Jugendliche sind dazu aufgerufen, Engel zu basteln. Diese werden dann an Pflegeeinrichtungen in Marburg geschickt.

Wenn ihr auch mitmachen wollt, schickt eine E-Mail an citypastoral-marburg@bistum-fulda.de. Wichtig: In den Betreff „Ich schick dir einen Engel“ schreiben. Dann bekommt ihr den Kontakt, wo euer Engel hingehen soll.

Wimmelbuch über Katharina Kasper

Katharina Kasper

Die erste Heilige des Bistums Limburg, Katharina Kasper aus Dernbach im Westerwald, wäre jetzt 200 Jahre alt geworden. Passend zum Jubiläum ist ein Papp-Wimmelbuch mit dem Titel „Heilige Katharina Kasper – teilen, helfen, Jesus folgen“ erschienen. In acht großformatig illustrierten Bildern lernen Kinder – aber auch Erwachsene – das Leben und Wirken von Katharina Kasper kennen.

Die kindgerechten Texte laden zum Vorlesen ein, während es für die Kinder in den wimmeligen Bildern viel zu entdecken gibt. „Das Buch stellt eine Ermutigung dar, sich aktiv und christlich für die eigene Umwelt einzusetzen“, sagt der Religionspädagoge Andreas Thelen-Eiselen. Von ihm stammen die Idee, das Konzept und auch die Texte des Wimmelbuchs. Der Berliner Illustrator Martin Haake hat die Gestaltung übernommen. Das Buch kostet 9,90 Euro und kann hier bestellt werden.

Es ist das jüngste katholische Hilfswerk: Renovais. In den Pfingstgottesdiensten wird traditionell für das Osteuropa-Hilfswerk gesammelt. Damit unterstützt es Hilfsprojekt der Kirchen vor Ort, etwa in der Ukraine. Beispielsweise Mütter, deren Kinder das Downsyndrom haben, und die gemeinsam Nutzpflanzen ziehen, aus diesen Dips und Smoothies herstellen und verkaufen – und so ein Stück Unabhängigkeit erlangen. Auch Kleiderkammern unterstützt Renovabis, ebenso wie die Arbeit an traumatisierten Kindern. Einige von ganz vielen Beispielen. Wie das Hilfswerk entstanden ist, erfahrt ihr hier. Wenn ihr die Arbeit des Hilfswerks unterstützen wollt – hier findet ihr die Spendenkonten:

blog comments powered by Disqus
nach oben