Nachrichten > Nordhessen, Südhessen, Top-Meldungen, Voting >

Maskenpflicht in Hessens Schulgebäuden beschlossen

Maskenpflicht an Schulen kommt - Im Gebäude ja, im Unterricht nein

© dpa

Symbolbild

Wenige Tage vor dem Schulbeginn in Hessen steht jetzt fest: Es wird für die Schüler eine Maskenpflicht im Schulgebäude geben, nicht aber im Unterricht. Das hat das Corona-Kabinett in Wiesbaden beschlossen.

Nun doch hessenweite Regelung

Ursprünglich war angedacht, dass die Schulleiter selbst entscheiden sollten, ob auf den Fluren eine Maske getragen werden muss - nun also doch die hessenweite Pflicht. Die Landesregierung betont aber: Sollte an einer hessischen Schule ein Corona-Hotspot entstehen, kann das Gesundheitsamt schon härtere Maßnahmen anordnen - wie etwa auch Maskentragen im Unterricht.

Maske muss auch mal im Unterricht getragen werden

Grundsätzlich schließt Markus Crede, Schulleiter der Albert-Schweitzer-Schule in Kassel, nicht aus, dass auch jetzt schon mal Masken im Unterricht getragen werden müssen. Denn wenn zum Beispiel im naturwissenschaftlichen Unterricht Experimente gemacht werden, müssten Schüler auch mal zusammenrücken, so Crede im FFH-Gespräch. 

Markus Crede, Schulleiter der Albert-Schweitzer-Schule in Kassel:

Wenn Schüler für ein Experiment zusammenrücken, müssten auch Masken im Unterricht getragen werden, so Crede zu FFH.

"Schulbetrieb muss am Laufen gehalten werden"

"Wenn es nötig wird, dann ja", sagt Landesschulsprecher Dennis Lipowski zu einer möglichen Maskenpflicht im Unterricht zu FFH. Denn der Schulbetrieb müsse jetzt am Laufen gehalten werden. "Wir SchülerInnen sind bereit, dafür alles Notwendige in Kauf zu nehmen." 

Landesschulsprecher Dennis Lipowski:

Falls auch die Maskenpflicht im Unterricht komme, sei das grundsätzlich in Ordnung, so Lipowski. 

Wunsch nach mehr Pflichtvorgaben

"Ich hätte mir gewünscht, dass es mehr Pflichtvorgaben des Hessischen Kultusministeriums gibt", so Klaus Schenkel, Schulleiter der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Immenhausen. Demnach hätte er sich grundsätzlich die Abstandsregel von 1,5 Metern im Unterricht gewünscht. Darüber hinaus soll es an der DBS freiwillig in den ersten zwei bis drei Wochen Schule nur bis 13 Uhr Unterricht geben. Außerdem soll zusätzlich zum Präsenzunterricht das Online-Angebot ausgebaut werden. 

Seit Wochen bundesweite Debatte

Seit Wochen wird bundesweit über das Maskentragen an den Schulen diskutiert. Die Bundesländer haben bisher sehr unterschiedlich entschieden. In Nordrhein-Westfalen, wo diese Woche die Schule wieder begonnen hat, gilt eine Maskenpflicht auch im Unterricht. In Berlin, Brandenburg und Hamburg müssen die Schüler wie in Hessen die Masken nur auf dem Schulgelände und in den Fluren tragen, nicht aber während des Unterrichts.

Keine Maskenpflicht im Unterricht. Ist das die richtige Entscheidung?

In hessischen Schulen muss nach den Sommerferien auf dem Gelände eine Maske getragen werden, nicht aber während des Unterrichts

Ja, das ist die richtige Entscheidung

Ja, das ist die richtige Entscheidung

Nein, es sollten auch Masken während des Unterrichts getragen werden

Nein, es sollten auch Masken während des Unterrichts getragen werden

Nein, eine Maskenpflicht in Schulen ist generell übertrieben

Nein, eine Maskenpflicht in Schulen ist generell übertrieben

nach oben