© Oath, 18.07.2019

Aus Libyen gerettet, im Niger gestrandet: - Warten auf Europa

Hamdallaye, 18.06.19: Jamila hat fürchterliches erlebt. Die 23-Jährige floh aus ihrer Heimat Somalia. Sie wollte der Gewalt entkommen. Gemeinsam mit ihrem Mann fiel sie in Libyen in die Hände von gewalttätigen Menschenschmugglern. Aus Angst möchte Jamila, die eigentlich anders heißt, nicht erkannt werden. Sie hatte Glück im Unglück. Als einer der wenigen wurde sie im Rahmen...

Empfehlungen
Inhalt wird geladen
Top-Meldungen
Inhalt wird geladen
Anzeige
nach oben