zur Übersicht: Nachrichten >> Wiesbaden

Protest gegen neue Mainzer Straßenbahn

Protest gegen neue Mainzer Straßenbahn

13.01.2017

Seit einem Monat rollt die neue Straßenbahn zwischen dem Mainzer Bahnhof und dem ZDF – die sogenannte Mainzelbahn. Noch gibt es Verspätungen und kleine Pannen - die Verkehrsgesellschaft verspricht Besserung. Mittlerweile gibt es aber immer mehr Proteste von Anwohnern über unerträglichen Lärm und Erschütterungen – heute beraten sie über eine mögliche Klage.

Andreas Horn lebt mit seiner Familie seit über 40 Jahren im schmucken Einfamilienhaus – jetzt rattert kaum drei Meter entfernt die Straßenbahn vorbei. „Das ist eine Mörderbahn“ – schimpft er. Jede Bahn ein heftiges Gerumpel, die Gläser im, Schrank wackeln – selbst nachts kann er kaum noch ein Auge zudrücken. Die Verkehrsgesellschaft beschwichtigt: Die Schienen würden sich noch abschleifen – und teilweise soll Rasen zwischen den Gleisen die Geräusche dämpfen.

Rund 20 genervte Anwohner der Mainzelbahn wollen das nicht abwarten – heute treffen sie sich mit einem Anwalt und beraten, ob sie gegen die Bahn klagen. Ihre Minimalforderung: Die Bahnen sollen langsamer fahren und technische Maßnahmen zur Lärmminderung sollen eingebaut werden.

Peter Hartmann

Reporter:
Peter Hartmann


Horoskop

Horoskop

Horoskop

Mit unserem Horoskop wissen Sie, wie Ihre Sterne stehen...

Events in Hessen

Was ist los in Hessen

Was ist los?

Ob Volksfest, Konzert, Party oder Comedy: Wir haben die besten Veranstaltungs-Tipps aus unseren Regionalstudios für euch.

Logo HIT RADIO FFH Webradios