FFH-WeltPresse >

Silvia am Sonntag - zu Gast: Bill und Georg von Tokio Hotel

Silvia am Sonntag - der Talk - Bill Kaulitz und Georg Listing BEI FFH

Diese Woche zu Gast bei „Silvia am Sonntag“ – Bill Kaulitz und Georg Listing von der Band „Tokio Hotel“. Im Interview sprechen die beiden u.a. über die Liebe: „Liebe ist das Wichtigste“, Jan Böhmermann: „Einer der Cleversten und Talentiertesten“ und warum Bill immer noch Single ist: „Ich verliebe mich nicht so schnell.“

Jeder in der Band hat seine Rolle. Bill Kaulitz: „Georg ist der Manager, der kann super organisieren. Tom ist für alles Musikalische da, arrangiert die Live-Shows und Gustav versorgt uns mit Essen, der kocht sehr gut.“ Seit klein auf machen die vier miteinander Musik und die Band ist Familie für sie. Georg: „Wir vertrauen uns blind, wir wissen alles voneinander, ich würde den Jungs alles anvertrauen.“ Bill: „Da ist dieses Urvertrauen, wir haben wahnsinnig viel miteinander durchgemacht, wir waren mehr zusammen als mit unseren Familien.“

Dass Tom und Bill mehr im Fokus der Öffentlichkeit standen, war für Georg kein Problem: „Das war super, wir hatten viel mehr Freiraum. Ich musste nicht das Land verlassen, um meinen eigenen Weg zu finden und Freiheit zu haben.“ Alle können sich aufeinander verlassen und alle sind sehr fleißig. Bill: „Wir haben noch nie einen Flug verpasst, ich kann mich nicht erinnern, mal einen Termin abgesagt zu haben. Wenn, dann komme ich auch mit 40 Grad Fieber.“ Georg: „Wir wissen noch sehr gut, wie es ist, unbekannt durch die Gegend zu touren. Wir haben keine Allüren, keiner von uns. Da ist viel Respekt und Demut.“

Während Tom, Georg und Gustav in festen Beziehungen sind, ist Bill Single: „Ich weiß auch nicht. Ich war bisher erst zwei Mal so richtig verliebt. Ich verliebe mich nicht so schnell.“ Georg: „Aber wenn, dann regnet es Blumen und Herzen und es wird den ganzen Tag über nichts anderes geredet.“ Bill: Ja, die Jungs kennen mich so gut. Ich habe eine Schwäche für schwierige Menschen. Ich liebe traurige Augen, umso komplizierter, umso romantischer finde ich es. Ich weiß, das ist ein Problem.“ Aber er brauche auch nicht unbedingt einen Partner. „Ich kann sehr gut alleine mit mir sein. Und alleine bin ich ja nicht, ich habe meinen Zwillingsbruder, die Band, sehr gute Freunde. Man kann auch nicht alles haben im Leben.“ Georg: „Aber wenn es jemand verdient hat, dann Bill.“ Beide sind sich einig: „Die Liebe ist das Wichtigste.“ Georg: „Das ist das, worauf es im Leben ankommt.“ Bill: „Auch in den Songs – unterm Strich geht’s doch immer um die Liebe.“ Dazu gehört auch die Liebe zu ihren Hunden, alle haben Hunde in der Band. „Diese Liebe ist bedingungslos. Wir alle können uns ein Leben ohne Hunde nicht vorstellen. Wir hatten immer Hunde von klein auf.“

Bill genießt es sehr, jetzt Onkel zu sein. „Es ist schön, dass Tom und ich mit Heidi (Heidi Klum) und deren Kindern jetzt eine große Familie haben. Da ist immer was los. Klar mit vier Kindern im Teenageralter. Da wird geschrien, gelacht, ich liebe das.“ Über den Erfolg ihres gemeinsamen Podcasts „Senf aus Hollywood“ ist Bill sehr überrascht. „Erst dachte ich – Podcast, was ist das, wer will das hören? Und jetzt macht das so viel Spaß und hat so viel Erfolg.“ Georg: „Ihr werdet das bis zu eurem Lebensende machen.“ Bill lacht: „Kann gut sein!“

Auch über den deutschen Entertainer und Satiriker Jan Böhmermann wurde gesprochen. Bill und Tom waren in seiner Sendung „Böhmi brutzelt“ zu Gast (Ausstrahlung am Sa., 02. Juli 2022). „Es war sehr schön, das Gericht dürfen wir noch nicht verraten. Ich mag Jan super gerne, war überrascht, wie groß er ist. Ein Riese. Böhmermann ist ein begnadeter Entertainer: er moderiert, tanzt, singt, macht Theater“, sagt Bill. Und weiter: „Jan ist einer der cleversten Moderatoren und Journalisten, die es in Deutschland gibt, sehr smart und mit Stil. Auf diesem Level gibt es nichts Vergleichbares.“

„Silvia am Sonntag – der Talk“ läuft sonntags zwischen 9 und 12 Uhr mit Moderatorin Silvia Stenger. Das komplette Gespräch mit Bill Kaulitz und Georg Listing sowie alle anderen Interviews, können in voller Länge bei FFH in Web und App und überall dort, wo es Podcasts gibt, gehört werden.

nach oben