NachrichtenMagazin >

Einschulung 2021: Tipps für Eltern

Einschulung in Hessen - Tipps für "Erstklässler"-Eltern

Es ist wieder soweit: Die Einschulung steht vor der Tür. Wie jedes Jahr werden tausende Kinder in Hessen eingeschult und beginnen damit einen ganz neuen Abschnitt in ihrem Leben... Das ist nicht nur für Schulanfänger ein ganz besonderer Tag, sondern auch für ihre Eltern. 

Emotionale Achterbahnfahrt für Mama und Papa

Während die Jüngsten in freudiger Erwartung auf ihren großen Tag hin fiebern, müssen sich Eltern um organisatorische Fragen kümmern: Nervosität und Stress sind in den letzten Wochen wohl kaum zu vermeiden.

Und auch emotional ist die Zeit vor dem besonderen Tag turbulent. In den letzten Tagen vor Schulbeginn sollten die Must-Haves für den Schulanfang nämlich schon besorgt sein: das beinhaltet Schulranzen, Federmappe oder Schreibutensilien.                                                                                    

Ruhig Blut, Mama und Papa!

Countdown bis zum ersten Schultag

Um möglichst stressfrei in die kommende Schulzeit zu starten, helfen unsere Tipps & Tricks...

  • Ganz wichtig ist, dir selbst deine Nervosität nicht anmerken zu lassen. Bleib gelassen, um dein Kind nicht ebenfalls zu beunruhigen.
  • Geht vorab den Schulweg zusammen ab.
  • Erzähle deinem Kind von deiner eigenen Einschulung.
  • Übt gemeinsam den neuen Tages-Rhythmus, um Routine reinzubekommen.
  • Erzähle nicht nur vom Unterricht, sondern auch von Freundschaften oder anderen Erfahrungen der Schulzeit, um keine Angst zu machen. 
  • Binde dein Kind in alle Vorbereitungen mit ein und lass es Dinge selbst ordnen oder mit entscheiden: Der Schulanfang sollte der Beginn der Selbstständigkeit sein.
  • Lege am Abend vor Schulbeginn alles raus, was dein Kind am nächsten Tag braucht, um den Morgen locker angehen zu können. 
  • Für einen stressfreien Morgen sorgt auch frühes Aufstehen mit einem ausgiebigen Frühstück.

Das Wichtigste ist am Schluss aber den Tag in vollen Zügen zu genießen. Falls also etwas nicht ganz nach Plan läuft, ist das kein Grund zur Aufregung. Deshalb: Einmal weniger denken und dafür einmal mehr freuen auf das, was kommt...

Welche Corona-Regeln gelten in der Schule?

Für den Zeitraum der ersten zwei Schulwochen nach den Ferien gilt: 

1. Erhöhung der Testfrequenz von zwei auf drei Tests je Woche

2. Maskenpflicht (medizinische Masken) – unabhängig von der Inzidenz - auch am Platz während des Unterrichts

3. Dringende Empfehlung zum Tragen der Maske auch im Freien bei Einschulungsfeiern und vergleichbaren Schulveranstaltungen

Alle Schüler bekommen in ihrer Schule ein Testheft

Jeder Schüler bekommt ein Testheft in das der Lehrer das Corona-Testergebnis einträgt. Das Testheft aus der Schule soll für eine kleine Erleichterung im Alltag und bei den Freizeitaktivitäten sorgen. Der dort vermerkte negative Nachweis kann dann auch im privaten Bereich verwendet werden. Zum Beispiel beim Besuch im Schwimmbad oder im Kino. Die Tests bleiben natürlich kostenlos.

Ein negativer Test und Schüler- oder Personalausweis reichen aus. Im Testheft ist der Name der Schülerin oder des Schülers, der Name der Schule sowie jeweils der Tag der Selbsttestung angegeben.

Der Einschulungs-Song

Inhalt wird geladen
nach oben