AktionenFFH-Aktionen >

FFH Wünsch dir was - Zweite Chance für Amanda

FFH Wünsch dir was - Zweite Chance für Amanda

Gewinnerin Amanda, Spielzeug für alle: Zehn Heim-Kids zwischen 6 und 14 haben Weihnachtswünsche.

Früh um 7 Uhr  in "FFH Guten Morgen, Hessen!": Der Wunsch von Amanda aus Dietzenbach wird genannt. Und das ist ein toller Wunsch: Amanda wünscht sich Geschenke für alle Kinder in einem Kinderheim. Ein Heim, in dem sie selbst früher gelebt hat, und dem sie immer noch verbunden ist. Und dann das Unglück: Amanda ruft nicht an! Wie schade!

Aber dann melden sich ganz viele Hörer bei uns und wollen, dass Amandas Wunsch trotzdem erfüllt wird, wollen helfen, spenden. Und Julia und Johannes können tags drauf nicht anders und für dieses eine Mal eine Ausnahme: Amandas Wunsch wird doch erfüllt! Geschenke für alle zehn Heimkinder zwischen sechs und 14 Jahren. Fröhliche Weihnachten!

Übrigens: Amanda hat nicht anrufen können, weil ihr zweijähriges Töchterchen gerade vorher aus dem Bett gefallen war, sich wehgetan hatte - und erstmal getröstet werden musste.

Du hast auch einen Herzenswunsch? Jetzt wünschen!

Amandas Herzenswunsch wird erfüllt

Wir haben geshoppt, verpackt & verladen

Unsere fleißigen FFH-Wichtel und -Elfen haben alle Geschenke besorgen können - und ein paar Überraschungen für die gesamte Gruppe legen wir auch noch mit drauf!

Jetzt mussten die Geschenke nur noch verpackt werden, damit sie mit unserem Weihnachtsexpress rechtzeitig bei den Kids ankommen. Und das übernehmen unsere Guten Morgen, Hessen-Moderatoren gerne! Daniel Fischer hat den Anfang gemacht und verpackt; Julia Nestle und Johannes Scherer haben sich drum gekümmert, dass die Geschenke auch sicher im Weihnachtsexpress liegen und heil beim Kinderheim ankommen. 

Julia Nestle und Johannes Scherer verladen die Geschenke

Ja, und meine Kollegen, Julia und Johannes aus Guten Morgen Hessen haben gerade die letzten Päckchen in unseren FFH van eingeladen. Was hier drin ist für Meigen Pascal das Bauamt Bulge. Das Ganze. Ein wenig liebloser in den Lieferwagen. Nein. Julia hat die Geschenke wunderschön in diesen Lieferwagen aufgeschichtet. In der ersten Kurve fallen wir uns wahrscheinlich alle O'Meara dabei. Er ist die Hälfte. So hässlich verpackt hat der Fischer ganze Arbeit geleistet. Dann aber das ist sehr gut. Auf die Verpackung kommt es ja nicht an. Daniel Fischer haftbar sein, Bestes gegeben. Müss'Ma Festhalten, aber im Endeffekt. Wenn die Verpackung ab ist, dann kommen leuchtende Kinderaugen zum Vorschein. Und die werden sich sehr freuen. Was hat er denn so an Highlights an? An tollen wünschen. Julia, Also. Ich hab jetzt hier zum Beispiel das kleine Päckchen in der Hand fürs Stacey. Die ist dreizehn Jahre alt. Da ist der MPdreiPlayer. Er mit hat Screen drin. Alle mit Sonne, großen Bildschirm. Weiße, damit die auch mal einfach Kopfhörer in die Ohren. Und wenn sie als dreizehnJährige man nicht hören will, was der Rest um sie um sagt einfach mal abschalten, weil die Erzieherinnen und Erzieher, wenn die nämlich unterwegs sind, immer gerne Classic hören. Was? Natürlich Loeblich es aber irgendwann ist auch mal gut, dass wir ihn hat. Sie jetzt ihren eigenen MPdreiPlayer Wir haben die Sachen jetzt alle hier gut verstaut im Transporter Ja Und. Unser Weihnachtsmann Express Kurier könnt Mats nennen. Genau. So war es also quasi eine motorisierter. Schlitten ist, dass der jetzt auf dem Weg ist, um den Wunsch von Amanda zu erfüllen. So dürr zog Sarah sehr sähen, Ade Sitten ganze Stück Vater hoch nach Niedersachsen. Sie kann es gerne mitverfolgen, einfach bei uns bei Facebook und Instagram Petra hat SSA Tier ist Weihnachten zu Hause.

Der Anruf bei Amanda

© FFH

Julia und Johannes haben Amanda angerufen und ihr die frohe Botschaft überbracht...

Wer wird denn da beschenkt?

Zehn Kids werden jetzt beschenkt, im Alter von 6 bis 14 Jahren. Sie leben zusammen auf einer Art Bauernhof mitten im Grünen. Zehn Kids mit ganz unterschiedlichen Schicksalen. Die meisten von ihnen haben schon eine ganze Menge hinter sich.

Gewinnerin Amanda

...über die Kinder in diesem Heim.

Wir haben hier da, wo sich die Eltern um dich kümmern, nicht wollen Mütter, die Gewalterfahrung erlebt haben und das nie verarbeitet haben. Und dadurch will die Kinder nicht klarkam. Aber auch Mütter, die auf die schiefe Bahn geraten, sind komplett überfordert. Simmons, Odens, Mütter. Die wollen es aber nicht schaffen.

Kinder, deren Eltern sich nicht um sie kümmern wollen - oder nicht kümmern können. Kinder deren Mütter auf die schiefe Bahn geraten sind. Und Kinder, deren Mütter wollen, es aber nicht schaffen.

Amanda ist 25 Jahre alt, hat mittlerweile selbst drei eigene Kinder - und war auch in diesem Heim. Sie wird schon mit anderthalb Jahren  Jahren ihrer leiblichen Mutter weggenommen. Von da an wird sie von einer Einrichtung und Pflegefamilie zur nächsten gereicht. Bis sie mit fast 14 in dieses Kinderheim kommt. Sie weiß sogar noch den Tag und die genaue Uhrzeit. Amanda schwärmt bis heute von der Heimleiterin Gudrun.

Amanda über Heimleiterin Gudrun...

...ohne sie hätte ich meinen Sohn wahrscheinlich nicht behalten.

Ohne Sie hab ich meinen Sohn wahrscheinlich niemals Wahl, weil ich hätte keine Wohnung. Gar nicht von jederzeit wird ich Hilfe brauchte dadurch, dass ich keine Familie Atze, konnte ich sie angerufen mit ihr reden. Sie war immer da. Die ist über siebzig und die leitete über los. Die geht nicht von leben. Stuhl runter. Jeden Morgen in der Küche sitzt schon schwer den Kindern. Die Brote

Gudrun war auch die einzige, die ihr half, als Amanda mit 18 schwanger wird und auf der Straße landet. Und sie war immer da, wenn Amanda Hilfe brauchte - so ganz ohne Familie Gudrun ist mittlerweile über 70 - und leitet das Heim immer noch: "Die sitzt immer noch jeden Morgen in der Küche und schmiert den Kindern die Brote."

Und das sind die Geschenke...

Dieses Jahr gehen die Wünsche der Kids die bei Heimleiterin Gudun leben, in Erfüllung - zumindest die materiellen.

Ein Bayern-Trikot für Maik*, 13  Jahre. Eine Hot Wheels-Autobahn, für Paul, 8 Jahre. Ein Monster-Truck mit Fernbedienung für Leon, 8 Jahre. Noch mehr Schleichtiere für den Reiterhof von Peter (11). Noch ein Bayern-Trikot für Pascal (11). Ein City-Roller mit LED-Rädern für Brian (6). Den Playmobil-Bauernhof für Rolf (7). Für Klaus (8) gibt's Zubehör für seinen Kaufladen. Hailey ist 13 und bekommt ein Schleich-Haus mit Reitstall. Und Stacy (13) wird sich dieses Jahr über den MP3-Player mit Touchscreen freuen.

Fröhliche Weihnachten euch allen!

*Zum Schutz der Kinder sind alle Namen geändert.

nach oben