FFH-WeltPresse >

Unterstützung für die Handwerksberufe in Hessen

Hessens Next Top-Handwerker - Das sind „Hessens Next Top-Handwerker“

Sechs Wochen lang suchte der hessische Radiosender HIT RADIO FFH „Hessens Next Top-Handwerker“, denn in den 130 unterschiedlichen Handwerksberufen fehlt es an Nachwuchs, Fachkräften und „ein bisschen an Wertschätzung“, heißt es aus den Hessischen Handwerkskammern. HIT RADIO FFH habe nun geholfen dem Handwerker mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung zu schenken.

Dirk Kornau („Handwerk in Hessen“-Pressesprecher): „Die Rückmeldungen, die wir zu der Aktion erhalten haben, waren durchweg positiv und kamen aus den unterschiedlichsten Richtungen. Zum Beispiel haben Lehrer das Thema aufgegriffen und mit Schülern über das Handwerk gesprochen. Viele Handwerker sind von Kunden angesprochen worden. In jedem Fall war und ist das eine gute Aktion von FFH für das Handwerk.“

Diese zwölf Handwerkerinnen und Handwerker haben im Radio mit ihrem Charme und ihrer Leidenschaft für ihren Job besonders überzeugt und kommen nun in „Hessens Next Top-Handwerker-Kalender by HIT RADIO FFH“ für das Jahr 2023:

  • Roman Kristek (Straßenbauer aus Weiterstadt)

"Von der kleinsten Pflasterfläche bis zum Bau eines Teilchenbeschleunigers..." – bei Roman kommt alles aus eigener Kraft.

  • Horst Fischer (Fleischermeister aus Reinheim)

Sein Fachgebiet sind verschiedene Wurstkreationen, hier ist er besonders kreativ und einfallsreich – auch noch nach 38 Jahren im Beruf.

  • Laura Jesinghaus (Fliesenlegerin aus Frankenberg)

Laura hat sich schon als junges Mädchen für das Handwerk interessiert und gibt, nach eigener Aussage, auf der Baustelle immer eine gute Figur ab.

  • Jonas Nöding (Messerschmied aus Knüllwald)

Jonas hat sich mit zehn Jahren einen Amboss zum Geburtstag gewünscht, sich alles selbst beigebracht und lässt ein fast in Vergessenheit geratenes Handwerk neu aufleben.

  • Jan Kistner (Fliesenleger aus Jossgrund)

Er lebt und liebt seinen vielseitigen Traumjob - schon als Kind wollte er im Fliesenhandwerk arbeiten.

  • Jessica Jörges (Maler- und Lackiererin aus Dreieich)

Jessica hat auf der Baustelle immer eine Kamera dabei und dokumentiert ihre Arbeit auf ihren Social Media-Kanälen.

  • Cornelius de Vries (Elektroinstallateur aus Ober-Ramstadt)

Der sympathische Elektrotechnikmeister Cornelius hat immer eine kunterbunte Woche zwischen Schreibtisch und Baustelle.

  • Valentino Jost (Maler- und Lackierer-Meister aus Eiterfeld)

Valentino hat den Familienbetrieb seines Opas und Vaters übernommen. Er liebt die Vielseitigkeit des Jobs sowie die täglichen Herausforderungen.

  • Cora Erb (Raumausstatterin aus Michelstadt)

Cora ist es wichtig, dass Frauen Anerkennung im Handwerk erhalten. Möbel und Polster zu tragen, ist dabei auch kein Problem für sie.

  • Robin & Patrick Schrankel (Mechatroniker aus Neu-Isenburg)

Robin und Patrick sind Brüder und Gründer einer Kälte- und Klima-Technikfirma. Ein junges dynamisches Team, das immer einen lockeren Spruch auf Lager hat.

  • Katrin Lewerth-Kruse (Goldschmiedemeisterin aus Seligenstadt)

Zu Katrins Highlights zählen, ihre eigens gestalteten und angefertigten Schmuckstücke in den Händen zu halten.

  • Leon Morweiser (Tief- und Rohrleitungsbauer aus Zwingenberg)

Leon fährt die größten Maschinen und liebt es, mit der Walze über den Asphalt zu fahren.

Professionelles Fotoshooting und 500 € für die Kaffeekasse

Die zwölf Gewinner dürfen sich auf ein professionelles Fotoshooting und 500 € für die Firmen-Kaffeekasse freuen. Die Bilder erscheinen im eigens produzierten „Hessens Next Top-Handwerker-Kalender by HIT RADIO FFH“ für das Jahr 2023.

nach oben