Nachrichten > Nordhessen, Osthessen >

Große Zählaktion: NABU läutet zweiten Teil des Insektensommers ein

Große Zählaktion des NABU - Zweiter Teil des Insektensommers läuft

© dpa

Jetzt im Spätsommer ist zum Beispiel die Schwarze Holzbiene häufig zu sehen. 

Der Naturschutzbund ruft diesen Sommer wieder zum großen Insektenzählen auf – und läutet jetzt den zweiten Teil der Zählaktion ein. Denn nun sind andere Insekten unterwegs, als zum Beispiel im Frühsommer. Noch bis zum 14. August sind alle aufgerufen, sich eine Stunde in den Garten und in den Park zu setzen und zu schauen, welche Insekten sich im einen Umkreis von zehn Metern so zeigen. 

Viele Schmetterlinge und auch die Schwarze Holzbiene sind jetzt zu sehen

"Jetzt sind zum Beispiel viele Schmetterlinge wie Schwalbenschwanz oder der Kleine Fuchs unterwegs. Auch die Holzbiene kann man nun sehen - genauso wie Marienkäfer, Streifenwanzen oder Heupferde", so Sybille Winkelhaus vom NABU Hessen am FFH-Mikro,

Erkenntnisse über Insekten-Vorkommen

Durch die Zählaktion erhofft sich der NABU Erkenntnisse über das Insekten-Vorkommen bei uns in Hessen. Die Ergebnisse kann man dann online melden. 

Winkelhaus: "Aktuell sind zum Beispiel viele Schmetterlinge zu sehen."

Sybille Winkelhaus vom NABU Hessen über die Insekten, die jetzt besonders oft zu sehen sind.

Das sind jetzt im Moment der Schwalbenschwanz, dieser schöne große Schmetterling. Auch der kleine Fuchs, einen Schmetterling an Tagfalter. Und ganz viele kennen mittlerweile auch die blaue Holz Biene, unsere größte einheimische wild Pläne, die fast blauschwarz gefärbt ist. Und natürlich sind auch so ganz häufige Arten dabei Marienkäfer und das Grüne Heupferd. Also eine recht große Prominente Heuschreckenart

© HIT RADIO FFH
Eva-Maria Lauber

Reporterin
Eva-Maria Lauber

nach oben